Abo
  • IT-Karriere:

Bundesliga-Fußball nun doch bei Premiere

Arena kooperiert mit Premiere, Kabel Deutschland bleibt außen vor

Die Bundesliga wird in der kommenden Saison 2006/2007 nun doch über Premiere zu empfangen sein. Um die Übertragung auch im Kabel flächendeckend anbieten zu können, kooperiert Rechteinhaber Arena mit seinem Konkurrenten und der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland, mit dem sich Arena bislang nicht einigen konnte, bleibt so außen vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Pay-TV-Anbieter Premiere wird Arena im Kabel vermarkten und technisch rund 9,6 Millionen Haushalte im Einzugsgebiet von Kabel Deutschland bedienen. Für die übrigen Regionen konnte Arena mit den jeweiligen Kabelnetzbetreibern Kabel BW, ish, iesy und Tele Columbus direkt eine Vereinbarung treffen. Allerdings gehören diese mit Ausnahme von Kabel BW zur Arena Muttergesellschaft Unity Media.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. AKDB, Regensburg

Mit dieser Vereinbarung erreicht Arena über Premiere, ish, iesy, Tele Columbus, Kabel BW und einige kleinere Kabelnetzbetreiber nahezu alle Kabelkunden in Deutschland. Die nationale Verbreitung über Satellit hat arena mit einer eigenen Plattform gesichert.

Premiere strahlt das Angebot des Senders Arena unverändert aus. Einzelabonnements soll es zunächst für 14,90 Euro geben, Kombinationsangebote auch für die übrigen Kabelnetze sind geplant. Das Satellitenangebot von arena bleibt von der Kooperation unberührt.

Im Bieterwettstreit um die Übertragungsrechte der Fußball-Bundesliga hatte sich Arena gegen den bisherigen Rechteinhaber Premiere durchgesetzt. Die Rechte für die Übertragung per Internet liegen bei der Deutschen Telekom, die ihr Fußball-Programm wiederum von Premiere produzieren lässt und per DSL anbieten will.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 85,04€ + Versand)
  2. (u. a. Philips 55PUS8303 Ambilight-TV für 699€ statt 860€ im Vergleich und weitere TV-Angebote)
  3. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...

Rolf Kuhsiek 12. Aug 2006

Heute zum ersten Mal Arena home gesehen. Sowas von langweilig, langweilige Interviewer...

KalleWirsch 13. Jul 2006

Also, da hast Du wohl gehörig was mißverstanden... Zu diesem ganzen Hin und Her ist es ja...

Masqurin 13. Jul 2006

Es geht hier nur um die Liveberichterstattung. Sportschau etc. werden trotzdem noch...

sparvar 13. Jul 2006

bloss nur günstiger :)


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

    •  /