eBay Express: Festpreis-Shop im Web-2.0-Gewand

Voransicht des im Herbst 2006 startenden Shops veröffentlicht

EBay bietet eine fast vollständig funktionierende Vorabansicht seines neuen Festpreis-Shopangebotes eBay Express an, auf der schon einmal begutachtet werden kann, wohin die Reise gehen wird. Vor allem für Händler ist das interessant - Privatpersonen sind nur als Käufer, aber nicht als Verkäufer willkommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #3
Screenshot #3
Unter preview.express.ebay.de steht bis zum 28. Juli 2006 eine Vorschau von eBay Express zur Verfügung. Vorhanden sind schon die Artikelseiten selbst sowie die Suchfunktion, die sich deutlich von der bei eBays Auktionsseiten unterscheidet. Der Warenkorb, das Bezahlprozedere und die Hilfefunktion sind hingegen noch deaktiviert.

Stellenmarkt
  1. Senior Operations Architect ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Global Digital Product Manager (m/w/d)
    GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo
Detailsuche

Bei eBay Express wird nur Neuware zum Festpreis angeboten. Die Suchfunktion erlaubt eine starke Einschränkung nach kategoriespezifischen Artikelmerkmalen. Dabei wird die Anzahl der dem Kriterium zugeordneten Geräte in Klammern dargestellt. Beispielsweise kann im Bereich Digitalkameras eine kombinierte Vorauswahl zwischen Kompakt- und SLR-Geräten, nach Marke, Auflösung, Zoomweite, Modell und Preisspanne getroffen werden.

Da teilnehmende Händler die Produkte entsprechend kategorisieren müssen, ist das Suchergebnis nicht mehr nur von der Schreibweise in den Produkttiteln abhängig. Gerade bei Produktnamen mit unzähligen Bindestrichen und Präfixen ist das eine echte Verbesserung.

Die Produktpräsentation erscheint deutlich aufgeräumter als im Auktions-eBay. In der Express-Variante wird bei der Darstellung der Suchergebnisse auf eine Galerieansicht mit großformatigen Bildern zurückgegriffen. Eine Listenansicht ist optional abrufbar. Auch eine weitere Eingrenzung oder Ausweitung der Produktmerkmale kann über Links im Seitenkopf vorgenommen werden.

Bei der Artikelbeschreibung wurden Seiten zu gesetzlichen Informationspflichten bzw. Widerruf und Rückgabe-Bedingungen und AGB des Anbieters als fester Bestandteil integriert. Außerdem können Artikel mit Testberichten und Ratgebern auf eBay verknüpft werden.

Die Zahlungsmethoden Kreditkarte, Paypal und Lastschriftverfahren sind direkt in eBay Express integriert. EBay trägt das Risiko geplatzter Lastschrift- oder Kreditkartenzahlungen bei Geschäften über eBay Express. Für den Käufer gibt es im Gegenzug einen kostenlosen Schutz in unbegrenzter Höhe über den gesamten Kaufbetrag.

Screenshot #1
Screenshot #1
EBay Express soll im Herbst 2006 starten. Zu Beginn soll es die Hauptkategorien Mode & Accessoires, Unterhaltung & Bücher, Technik, Sport, Haus & Garten und Baby & Kind mit den jeweiligen Unterkategorien geben. Händler können sich bereits für den Festpreis-Shop von eBay anmelden.

In der Einführungsphase gibt es keine zusätzlichen Angebotsgebühren oder Verkaufsprovisionen, wenn Festpreis- oder Shop-Artikel bei eBay und bei eBay Express gleichzeitig angeboten werden. Wer als Händler nur bei eBay Express anbietet, zahlt für 30 Tage Angebotsdauer eine Angebotsgebühr von 0,03 Euro und eine kaufpreis- und kategorieabhängige Provision.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


schneider 30. Jul 2007

aha... fickenVZ.net (ficken 2.0)

Anonymer Nutzer 13. Jul 2006

Hey, many Thx for that cool deutsch's Sprach's ! I like to be oberschulgemeistert...

Havok 13. Jul 2006

Aber Recht hat. Community-Kollaboration-Netzwerk-Social_Software-Gedönz.

andreasm 13. Jul 2006

Soweit sieht das Design mal schön übersichtlich aus. die könnten auch mal die ebay...

IkariGend 12. Jul 2006

Das war dann auch mein zweiter Gedanke.... Wobei meinen Käuferschutzantrag, war schon...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  2. Stühle und Tische: Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer
    Stühle und Tische
    Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer

    Stühle, höhenverstellbare Tische und Zubehör: Ikea bringt viele Produkte heraus, die sich an Gamer richten - auch Mauspads und Trinkbecher.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /