Abo
  • Services:

Google Video in Deutsch gestartet

Nutzer können eigene Videos hochladen

Die Video-Suche von Google steht ab sofort auch in deutscher Sprache bereit. Über Google Video können Nutzer privat gedrehte Videos laden und so anderen zur Verfügung stellen. Alle Videos lassen sich über eine Suchfunktion auffinden. Wie üblich bei Google-Neuheiten befindet sich Google Video noch im Beta-Stadium.

Artikel veröffentlicht am ,

Die deutschsprachige Variante von Google Video umfasst nicht die kostenpflichtigen Inhalte der US-Ausführung und bei Suchanfragen werden verstärkt deutschsprachige Inhalte berücksichtigt. Gleichwohl stehen die kostenlosen Inhalte des US-Index von Google Video im deutschen Pendant zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. tecmata GmbH, Wiesbaden
  2. diva-e Digital Value Excellence GmbH, München

Über ein Google-Konto lassen sich Videoinhalte hochladen, die dann einige Zeit später im Suchindex von Google Video landen. Hierbei ist zu beachten, dass nur Videomaterial akzeptiert wird, an dem der Anwender alle notwendigen Rechte wie Urheberrecht, Markenrechte oder Ähnliches besitzt. Das Urheberrecht verbleibt dabei bei der betreffenden Person und geht nicht etwa auf Google über.

Ferner darf das Video keine pornografischen oder obszönen Inhalte aufweisen. Google prüft, ob die genannten Bedingungen erfüllt werden, bevor Daten in die Videosuche integriert werden. Die Videodateien sind weder in Größe noch in der Menge beschränkt, so dass man beliebig viele Videos in jedweder Größe auf die Google-Server laden kann.

Google Video steht ab sofort als Beta-Variante in deutscher Ausführung bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 99,99€
  2. 1,29€
  3. 22,49€
  4. 39,99€

Wildcat 02. Mär 2007

Hallo und schönen guten Abend! ich wollte mir unter http://video.google.de/videosearch?q...

EssJott 16. Aug 2006

Folgendes Problem: Ich benutze Firefox, bin bei VideoGoogle angemeldet und kann...

qpid 13. Jul 2006

Hast ja Recht. :) mfg qpid

Steinmann 12. Jul 2006

Als Alternative bietet sich BlitzVideo und Riva an. Beide Softwarelösungen erlauben die...

kalikiana 12. Jul 2006

Ich kenne bisher das englische Google Video. Dort werden hunderte von Videos hochgeladen...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

    •  /