• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft-Forscher: 6 Monitore pro Arbeitsplatz sind ideal

Mehr Monitore = effizientere Informations-Arbeiter

Microsofts Forscherteam vom "Center for Information Work" (CIW) widmet sich unter anderem der Effizienzsteigerung von Computer-Arbeitsplätzen mit Hilfe von größeren bzw. mehreren Monitoren. Den CIW-Mitarbeitern zufolge bietet der perfekte Arbeitsplatz zwei übereinander stehende Reihen von drei Monitoren.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber dem Wall Street Journal gab die CIW-Projektleiterin Mary Czerwinski an, dass in Tests mit drei größeren Monitoren eine Leistungssteigerung um 9 Prozent im Vergleich zu einem Arbeitsplatz mit 15-Zoll-Monitor erzielt wurde. Bei dem Versuchsaufbau mussten die Probanden nach Informationen suchen, mit Schlüsselwörtern für die Suche aufwarten und Inhalte bewerten. Gleichzeitig musste eine siebenstellige Telefonnummer gemerkt werden.

Inhalt:
  1. Microsoft-Forscher: 6 Monitore pro Arbeitsplatz sind ideal
  2. Microsoft-Forscher: 6 Monitore pro Arbeitsplatz sind ideal

Neben der von Czerwinskis Team als signifikant eingestuften Leistungssteigerung um 9 Prozent wurde auch festgestellt, dass die Nutzer sich positiv über die größere Bildschirmzahl äußerten, da sie dank der zusätzlichen Bildschirmfläche besser mit den nicht mehr ständig zu minimierenden Anwendungen arbeiten könnten. Allerdings scheinen drei Monitore auch noch nicht das Optimale zu sein.

"Unsere Gruppe denkt, dass zwei Reihen aus drei Monitoren in jeder Reihe das perfekte Setup ist, wenn man es sich leisten kann. Es ist besser, weil alle Arten von Informationen einer komplexen Aufgabe auf einmal dargestellt werden können. Aus diesem Grund haben Day Trader so viele Monitore, weil sie diese Informationen sehen müssen", so Mary Czerwinski.

Wer mit Informationen arbeite, hätte meist komplexe Aufgaben zu bewältigen - im Schnitt würde mit mehr als vier Dokumenten gleichzeitig gearbeitet. Wer alle gleichzeitig auf dem Bildschirm haben will und gleichzeitig eingehende E-Mails und den Kalender im Blick behalten wolle, brauche viele Bildschirme.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Microsoft-Forscher: 6 Monitore pro Arbeitsplatz sind ideal 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Ernst 25. Sep 2007

Hallo, habe 2 virtuelle Desktops eingerichtet und kann jetzt nur noch auf einen...

achso 14. Jul 2006

Achte nur darauf, die Webcam in entscheidenden Momentan auszuschalten, sonst landest du...

besser so 14. Jul 2006

Und so noch mehr :-) :-) http://www.break.com/index/bb7028.html

moe 12. Jul 2006

;-) ich fands auch süß..

lilili 12. Jul 2006

Du hast nicht ganz durchgelesen: Unsere Gruppe denkt, dass zwei Reihen aus drei...


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

    •  /