Abo
  • Services:

Conroe: Erste Straßenpreise für Intels Core 2 Duo

Neuer Desktop-Prozessor kurz vor Markteinführung

Ganz ohne Intels Segen hat ein deutscher Elektronik-Händler bereits seine Preise für den noch im Juli 2006 erscheinenden Prozessor "Core 2 Duo" veröffentlicht. Vor allem das Modell mit 2,4 GHz erscheint dabei äußerst interessant.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Ritual ist bei neuen Prozessor-Reihen wie derzeit dem unter dem Codenamen "Conroe" bekannten Core 2 Duo stets dasselbe: Einer oder mehrere Online-Händler preschen vor und veröffentlichen ihre Preise, noch bevor das Produkt vom Hersteller geliefert wird. Dafür gibt es Ärger mit den CPU-Machern, aber die Aufmerksamkeit ist das offenbar wert.

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden

Screenshot vom 12.7. 2006
Screenshot vom 12.7. 2006
Diesmal listet K&M Elektronik bei seinen Socket-775-Prozessoren bereits fünf Modelle des Core 2 Duo. Das Angebot geht vom Core 2 Extreme X6800 (2,93 GHz) für rund 950,- Euro bis zum Core 2 Duo E6300 mit 1,86 GHz für knapp 190,- Euro. Aus K&Ms Daten geht auch hervor, dass Intel offenbar schon zum baldigen Marktstart sowohl die Modelle mit 4 MByte L2-Cache (X6800 bis E6660) als auch mit 2 MByte (E6400 und E6300) liefern will. Da die Conroes mit kleinerem L2-Cache vermutlich deutlich langsamer arbeiten werden, ist der für rund 310,- Euro angegebene E6600 besonders interssant: Er verfügt über die 4 MByte Cache und dürfte nach den ersten Vorabtests ein neuer Preis/Leistungs-Champion werden.

K&M gibt bei Erscheinen dieser Meldung die Lieferzeit für die neuen Intel-Prozessoren mit "ca. eine Woche" an. Nach den Golem.de vorliegenden Informationen dürfte das recht optimistisch geschätzt sein. Wie Intel mitteilte, bleibt der offizielle Starttermin bisher lediglich auf den Juli 2006 festgelegt. "Es würde uns sehr wundern, wenn ein Händler in einer Woche liefern könnte", war von einem Intel-Sprecher zu hören.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

harr 14. Jul 2006

warum "Falsch"?

POW 13. Jul 2006

AMD wird schon was finden was ihre CPU wieder um einiges besser macht als Intel seine...

Kiste 13. Jul 2006

Diverse Versandhändler listen Conroes schon seit mehreren Wochen. geizhals.at hat ca. 10...

Gast123 13. Jul 2006

Haben sie nicht. Wenn du über einen Link von einer Preisvergleichsseite auf K und M...

Gast123 13. Jul 2006

Geizhals listet die noch nicht. Ihr müsst einfach über eine Preisvergleichsseite auf die...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /