Abo
  • Services:

Patch-Day - Vier Sicherheitslücken in Windows

Microsoft korrigiert Sicherheitsloch im .NET Framework 2.0

In Windows bzw. Komponenten davon schließt Microsoft am Patch-Day des Monats Juli 2006 insgesamt vier Sicherheitslecks. Ein Teil davon kann zur Ausführung von Programmcode missbraucht werden, womit sich ein Angreifer eine umfassende Kontrolle über ein fremdes System verschaffen könnte.

Artikel veröffentlicht am ,

Der DHCP-Client-Dienst von Windows 2000, XP sowie Windows Server 2003 weist einen ungeprüften Puffer auf, worüber Angreifer schadhaften Code ausführen können. Zur Abhilfe steht ein Sicherheits-Patch für die betroffenen Windows-Versionen zum Download bereit.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. Sparkassenverband Bayern, Bayern

Mit einem weiteren Patch korrigiert Microsoft gleich zwei Sicherheitslücken: So weist der Server-Treiber von Windows ein Sicherheitsloch auf, worüber Angreifer beliebigen Programmcode starten können. Das andere Sicherheitsloch steckt im SMB-Protokoll und erlaubt das Ausspähen von Informationen. Ein Patch soll die Fehler in Windows 2000, XP sowie Windows Server 2003 korrigieren.

Im .NET Framework 2.0 kann sich ein Angreifer unerlaubten Zugriff auf Objekte im Anwendungsordner verschaffen, um womöglich Zugang zu vertraulichen Informationen zu erhalten. Der Fehler liegt darin, dass ASP.NET eine übergebene URL nicht korrekt prüft. Das .NET Framework der Version 1.0 ist davon nicht betroffen. Der Sicherheits-Patch für .NET Framework 2.0 steht kostenlos zum Download bereit.

Eine Sicherheitslücke in Microsofts Internet Information Services (IIS) 5.0, 5.1 sowie 6.0 erlaubt einem Angreifer, über eine speziell gestaltete ASP-Datei beliebigen Programmcode auf einem fremden System einzuschleusen. Für Windows 2000, XP und Windows Server 2003 steht ein passendes Sicherheits-Update zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)

me2 12. Jul 2006

Naja, klingt fast harmlos, und den hat ja fast kaum einer am Start ... ;-) /me

5714! 12. Jul 2006

Das entsprechende Security-Bulletin ist MS06-033. Hier steht: Man kann also daraus...

fwefgsh 12. Jul 2006

Mehr Mausklicks braucht man unter Windows für gewöhnlich aber auch nicht (wenn man will...


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
    TES Blades im Test
    Tolles Tamriel trollt

    In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
    2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

      •  /