Abo
  • Services:
Anzeige

Patch-Day - Vier Sicherheitslücken in Windows

Microsoft korrigiert Sicherheitsloch im .NET Framework 2.0

In Windows bzw. Komponenten davon schließt Microsoft am Patch-Day des Monats Juli 2006 insgesamt vier Sicherheitslecks. Ein Teil davon kann zur Ausführung von Programmcode missbraucht werden, womit sich ein Angreifer eine umfassende Kontrolle über ein fremdes System verschaffen könnte.

Der DHCP-Client-Dienst von Windows 2000, XP sowie Windows Server 2003 weist einen ungeprüften Puffer auf, worüber Angreifer schadhaften Code ausführen können. Zur Abhilfe steht ein Sicherheits-Patch für die betroffenen Windows-Versionen zum Download bereit.

Anzeige

Mit einem weiteren Patch korrigiert Microsoft gleich zwei Sicherheitslücken: So weist der Server-Treiber von Windows ein Sicherheitsloch auf, worüber Angreifer beliebigen Programmcode starten können. Das andere Sicherheitsloch steckt im SMB-Protokoll und erlaubt das Ausspähen von Informationen. Ein Patch soll die Fehler in Windows 2000, XP sowie Windows Server 2003 korrigieren.

Im .NET Framework 2.0 kann sich ein Angreifer unerlaubten Zugriff auf Objekte im Anwendungsordner verschaffen, um womöglich Zugang zu vertraulichen Informationen zu erhalten. Der Fehler liegt darin, dass ASP.NET eine übergebene URL nicht korrekt prüft. Das .NET Framework der Version 1.0 ist davon nicht betroffen. Der Sicherheits-Patch für .NET Framework 2.0 steht kostenlos zum Download bereit.

Eine Sicherheitslücke in Microsofts Internet Information Services (IIS) 5.0, 5.1 sowie 6.0 erlaubt einem Angreifer, über eine speziell gestaltete ASP-Datei beliebigen Programmcode auf einem fremden System einzuschleusen. Für Windows 2000, XP und Windows Server 2003 steht ein passendes Sicherheits-Update zum Download bereit.


eye home zur Startseite
me2 12. Jul 2006

Naja, klingt fast harmlos, und den hat ja fast kaum einer am Start ... ;-) /me

5714! 12. Jul 2006

Das entsprechende Security-Bulletin ist MS06-033. Hier steht: Man kann also daraus...

fwefgsh 12. Jul 2006

Mehr Mausklicks braucht man unter Windows für gewöhnlich aber auch nicht (wenn man will...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Großraum Friedrichshafen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Wolfenstein II: The New Colossus PC 29,97€, Call of Duty: WWII PC 36,97€, FIFA 18 PC 34...

Folgen Sie uns
       


  1. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  2. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  3. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  4. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  5. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  6. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  7. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  8. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine

  9. Elektroauto

    Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?

  10. Prozessoren

    Neues Werk dürfte Coffee-Lake-Verfügbarkeit verbessern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Stromkosten

    DeathMD | 16:36

  2. Re: Klima

    Ispep | 16:36

  3. Re: Danke FDP!

    NachDenker | 16:34

  4. Re: Merkel muss weg

    teenriot* | 16:34

  5. Re: Falsch bzgl der Wahlgänge

    HubertHans | 16:32


  1. 16:21

  2. 15:59

  3. 15:28

  4. 15:00

  5. 13:46

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel