Abo
  • Services:

Microsoft beseitigt zwölf Sicherheitslecks im Office-Paket

Allein sieben Sicherheitslecks in Excel gefunden

Sowohl für die Tabellenkalkulation Excel als auch für eine Reihe anderer Office-Applikationen hat Microsoft Sicherheits-Patches veröffentlicht, um insgesamt zwölf Sicherheitslücken zu schließen. Die Sicherheitslücken werden als kritisch eingestuft und erlauben die Ausführung beliebigen Programmcodes.

Artikel veröffentlicht am ,

Allein in Excel korrigiert Microsoft sieben Sicherheitslöcher, die allesamt Angreifern erlauben, schadhaften Programmcode auszuführen, indem Opfer dazu verleitet werden, präparierte Excel-Dokumente zu öffnen. Für Excel 2000, 2002, 2003, Excel 2004 und X für MacOS sowie der Excel Viewer 2003 stehen Patches zur Abhilfe bereit.

Stellenmarkt
  1. SYNCHRON GmbH, Stuttgart
  2. AKDB, München, Bayreuth, Augsburg, Regensburg

Darüber hinaus stecken in allen Office-Anwendungen insgesamt drei Sicherheitslücken, die sich allesamt durch Öffnen einer präparierten Datei ausnutzen lassen und gleichfalls die Ausführung von Programmcode gestatten. Ein Sicherheits-Update für Office 2000, XP, 2003 sowie Office 2004 und X für MacOS soll die Lücken schließen. Die Works Suite von Microsoft ist davon nicht betroffen, auch wenn ein Teil der Office-Applikationen darin enthalten ist.

Ein weiterer Patch für Office 2000, 2002, 2003 sowie die Works Suite 2004, 2005 und 2006 korrigiert Fehler bei der Anzeige von PNG- und GIF-Bildern. In beiden Fällen könnten Angreifer über eine manipulierte PNG- oder GIF-Datei beliebigen Programmcode einschleusen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€

Bässerwisser 12. Jul 2006

Es "macht keinen Sinn", sondern es "hat Sinn". Ersteres kommt aus dem Englischen und...


Folgen Sie uns
       


Conan Exiles - Livestream

Im Survival-MMO Conan Exiles darf ein barbarischer Golem(.de-Redakteur) nicht fehlen. Im Livestream schaffen wir es mit tatkräftiger Unterstützung unserer Community (Danke!) bis in die neue Region der Sümpfe.

Conan Exiles - Livestream Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

    •  /