Abo
  • Services:

BIOS-Kompendium aktualisiert

Nachschlagewerk erläutert nun 4.242 BIOS-Optionen

Hans-Peter Schulz hat sein "BIOS Kompendium" in der Version 6.5 veröffentlicht. Die PC-Konfigurationshilfe bietet mittlerweile eine detaillierte Übersicht über 4.242 verschiedene BIOS-Optionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Außerdem erfuhr das Nachschlagewerk eine inhaltliche Überarbeitung, Ergänzung und es wurde in Teilen weiter ausgebaut. Wie gehabt gibt es auf der Website ein deutschsprachiges BIOS-Forum, in dem sich PC-Nutzer gegenseitig helfen können. Zudem findet man dort auch einen kostenpflichtigen BIOS-Brenn-Service, wenn beim Flashen des eigenen BIOS etwas schief gelaufen ist.

Das BIOS-Kompendium liegt unter www.bios-kompendium.de zum Download in der aktuellen Version 6.5 in verschiedenen Formaten bereit. So gibt es das Kompendium wie immer als HTML-Datei, als PDF-Dokument oder als Windows-Hilfe-Datei (CHM). Zudem gibt es das Sammelwerk auch im PalmReader- und TomeRaider-Format für mobile Geräte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist großartig
NUC7 (June Canyon) im Test
Intels Atom-Mini ist großartig

Der aktuelle NUC7 alias June Canyon ist einer der bisher besten Mini-PCs von Intel: Er hat genügend Leistung für alltägliche Aufgaben sowie Video-Inhalte, bleibt schön leise und kostet überdies deutlich weniger als 200 Euro.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Bean Canyon und Crimson Canyon Intels NUCs haben 10-nm-Chip und AMD-Grafik
  2. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  3. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /