Abo
  • Services:

Miranda und ICQ in der Beziehungskrise

Korrigiertes Miranda-Plug-in für ICQ-Protokoll verfügbar

Seit den Abendstunden des 11. Juli 2006 erhalten Nutzer des Instant Messengers Miranda bei der Anmeldung im ICQ-Netzwerk eine Fehlermeldung und eine Anmeldung scheitert. Mit einem aktualisierten Plug-in für das ICQ-Problem lässt sich das Problem ausräumen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aktuelle Version 0.3.5.4 des ICQ-Protokolls für Miranda 0.4.x gibt bei der Anmeldung am Netzwerk keine Fehlermeldung mehr aus, so dass wieder eine Kontaktaufnahme zu anderen ICQ-Nutzern möglich ist. Das ICQ-Plug-in muss lediglich in das Plug-in-Verzeichnis von Miranda kopiert werden. Hierbei sollte der Instant Messenger vorher beendet werden.

Das Miranda-Plug-in für das ICQ-Netzwerk steht kostenlos in der Version 0.3.5.4 zum Download bereit. Alternativ dazu hilft auch das ICQ-Plug-in aus der noch in Entwicklung befindlichen Miranda-Version 0.5, das dann ebenfalls manuell in das Plug-in-Verzeichnis kopiert werden muss.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

geht doch 16. Jul 2006

Mein Trillian 0.74i funktioniert immer noch wunderbar. :)

luser742984 16. Jul 2006

Schade, dass die Update-Plugins von Miranda einfach nicht mehr funktionieren. Ich habe...

Martin F. 12. Jul 2006

Und ich hab 0.3.7.0 :P Hast die Entwicklerversion, allerdings nicht mehr die aktuelle :P

Nils W. 12. Jul 2006

Nein, in dem fall würde der "Hacker" rausgeworfen werden, da immer der letzte...


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /