• IT-Karriere:
  • Services:

Angetestet: Philips MP3-Player GoGear SA9200

Blau beleuchtetes Touchpad und 2 GByte Speicher

Philips stellt mit dem GoGear SA9200 einen MP3-Player-Winzling mit 9 cm Länge und 48 Gramm Gewicht vor. Hinter den schlanken Abmessungen verbergen sich 2 GByte Speicherkapazität, die Menüführung erfolgt über ein Touchpad.

Artikel veröffentlicht am , yg

Größenvergleich Philips GoGear SA9200 - Hand
Größenvergleich Philips GoGear SA9200 - Hand
Anders als der iPod nano, der zwar ebenso flach ist wie die Philips-Konkurrenz, aber mit scharfen Kanten gesegnet, hat Philips beim GoGear SA9200 die Ränder abgerundet, so dass der Player angenehm weich in der Hand ruht. Die Oberfläche aus schwarzem Onyx-Lack wirkt edel, doch ist sie anfällig für Fingerabdrücke. Gut gelöst: Die Rückseite des Players besteht aus einer mattierten, riffeligen Oberfläche, die - anders als der iPod mit seiner glatten Schale - kratzunempfindlich wirkt.

Inhalt:
  1. Angetestet: Philips MP3-Player GoGear SA9200
  2. Angetestet: Philips MP3-Player GoGear SA9200

Philips GoGear SA9200
Philips GoGear SA9200
Für die Navigation durchs Menü setzt Philips auf ein Touchpad. Dieses Konzept der Benutzerführung haben die Holländer bereits zur IFA 2005 vorgestellt. Wie bei den großen Brüdern aus der GoGear-Familie reicht auch beim SA9200 ein leichtes Antippen, um im Menü vorwärts zu kommen. Anfangs ist die Steuerung ein wenig gewöhnungsbedürftig, denn das Gerät scheint schon fast zu schnell auf Eingaben zu reagieren. Doch nach kurzer Zeit hat man das richtige Tempo herausgefunden. Praktisch ist das Super-Scroll-System, mit dem sich lange Dateilisten ganz gezielt und mit minimalem Aufwand durchsuchen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Angetestet: Philips MP3-Player GoGear SA9200 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

meatball 15. Okt 2007

vl hast du den shuffle aktiviert? (menü-knopf und and wiedergabemodus) oder du hast zb...

überflüssiges 08. Aug 2007

pff.. du weißt doch nicht mal was ogg und flac überhaupt ist, und den Satz von Einstein...

problemsproblems 20. Apr 2007

ich kann nichts mehr damit anfangfen weil ich die musik die drafu ist lange nicht mehr...

aber nu 13. Jul 2006

was hast du denn gegen Philips kaufst du lieber sony schrott oder was!!

laxroth 13. Jul 2006

Hast vollkommen recht, das habe ich nicht beachtet.


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
  2. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  3. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /