Abo
  • Services:

Seagates Heimspeicher mit Gigabit-Ethernet und UPnP

Maxtor Shared Storage II mit maximal 1 Terabyte Speicherkapazität

Seagate hat mit dem 'Maxtor Shared Storage II' eine externe Festplattenlösung vorgestellt, die mit Gigabit-Ethernet an das Heimnetzwerk angeschlossen werden kann und eine Universal-Plug&Play-Unterstützung mitbringt, über die z.B. auch netzwerkfähige Multimedia-Abspielgeräte direkt mit Videos und Audio beliefert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Seagate-Maxtor-Shared-Storage-II-Festplatten sind als Ein- oder Zwei-Platten-Lösung mit Kapazitäten von bis zu 1 Terabyte erhältlich. Die Variante mit zwei Laufwerken verfügt über 1 Terabyte an Speicherkapazität und kann auf RAID 1 (Datenspiegelung) konfiguriert werden. Darüber hinaus besitzt die Speicherlösung zwei USB-Ports für den Anschluss und die gemeinsame Nutzung von zwei USB-Druckern oder zwei weiteren externen Speichergeräten.

Maxtor Shared Storage II
Maxtor Shared Storage II
Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Mit der beiliegenden Windows-Software kann der gemeinsame oder begrenzte Zugriff auf Ordner eingerichtet werden. Die Drag-and-Sort-Funktion soll Dateien automatisch nach ihrem Typ in entsprechenden Ordnern ablegen, wenn man sie auf das entsprechende Desktop-Symbol der Anwendung zieht.

Die Speicherlösung erlaubt auch das Streamen digitaler Inhalte per Universal Plug and Play auf geeignete Endgeräte.

Die Maxtor-Shared-Storage-II-Geräte sollen ab sofort erhältlich sein. Der Preis für 300 GByte liegt bei 369,- Euro, für 500 GByte zahlt man 499,- Euro und für die Zweiplattenlösung mit 1 Terabyte sind 999,- Euro fällig.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

falconpilot 12. Aug 2007

Ist die Firmware geändert worden oder habt Ihr alle das Ding nie gesehen? Es arbeitet...

naxwkrlzo klgb 23. Jun 2007

zjvaecxt fzovmsih mbahtq ljgfc rcyojdk fajdhtpkm xuvsmrlz

FIAE 13. Jul 2006

So nicht ganz richtig... Besser wäre: raid5: 3x 100GB => 200GB / 4x 100GB => 300GB / 5x...

IFEO-DS 12. Jul 2006

Hallo Teerbaby, sowas gibt es ja auch, z. B. von Netgear das "Netgear SC101", für knapp...

Pixelfreak 12. Jul 2006

http://www.maxtorsolutions.com/en/catalog/MSS_II_Dual/


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /