• IT-Karriere:
  • Services:

Seagates Heimspeicher mit Gigabit-Ethernet und UPnP

Maxtor Shared Storage II mit maximal 1 Terabyte Speicherkapazität

Seagate hat mit dem 'Maxtor Shared Storage II' eine externe Festplattenlösung vorgestellt, die mit Gigabit-Ethernet an das Heimnetzwerk angeschlossen werden kann und eine Universal-Plug&Play-Unterstützung mitbringt, über die z.B. auch netzwerkfähige Multimedia-Abspielgeräte direkt mit Videos und Audio beliefert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Seagate-Maxtor-Shared-Storage-II-Festplatten sind als Ein- oder Zwei-Platten-Lösung mit Kapazitäten von bis zu 1 Terabyte erhältlich. Die Variante mit zwei Laufwerken verfügt über 1 Terabyte an Speicherkapazität und kann auf RAID 1 (Datenspiegelung) konfiguriert werden. Darüber hinaus besitzt die Speicherlösung zwei USB-Ports für den Anschluss und die gemeinsame Nutzung von zwei USB-Druckern oder zwei weiteren externen Speichergeräten.

Maxtor Shared Storage II
Maxtor Shared Storage II
Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. OGS Gesellschaft für Datenverarbeitung und Systemberatung mbH, Koblenz

Mit der beiliegenden Windows-Software kann der gemeinsame oder begrenzte Zugriff auf Ordner eingerichtet werden. Die Drag-and-Sort-Funktion soll Dateien automatisch nach ihrem Typ in entsprechenden Ordnern ablegen, wenn man sie auf das entsprechende Desktop-Symbol der Anwendung zieht.

Die Speicherlösung erlaubt auch das Streamen digitaler Inhalte per Universal Plug and Play auf geeignete Endgeräte.

Die Maxtor-Shared-Storage-II-Geräte sollen ab sofort erhältlich sein. Der Preis für 300 GByte liegt bei 369,- Euro, für 500 GByte zahlt man 499,- Euro und für die Zweiplattenlösung mit 1 Terabyte sind 999,- Euro fällig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

falconpilot 12. Aug 2007

Ist die Firmware geändert worden oder habt Ihr alle das Ding nie gesehen? Es arbeitet...

naxwkrlzo klgb 23. Jun 2007

zjvaecxt fzovmsih mbahtq ljgfc rcyojdk fajdhtpkm xuvsmrlz

FIAE 13. Jul 2006

So nicht ganz richtig... Besser wäre: raid5: 3x 100GB => 200GB / 4x 100GB => 300GB / 5x...

IFEO-DS 12. Jul 2006

Hallo Teerbaby, sowas gibt es ja auch, z. B. von Netgear das "Netgear SC101", für knapp...

Pixelfreak 12. Jul 2006

http://www.maxtorsolutions.com/en/catalog/MSS_II_Dual/


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

    •  /