Abo
  • Services:

Seagates Heimspeicher mit Gigabit-Ethernet und UPnP

Maxtor Shared Storage II mit maximal 1 Terabyte Speicherkapazität

Seagate hat mit dem 'Maxtor Shared Storage II' eine externe Festplattenlösung vorgestellt, die mit Gigabit-Ethernet an das Heimnetzwerk angeschlossen werden kann und eine Universal-Plug&Play-Unterstützung mitbringt, über die z.B. auch netzwerkfähige Multimedia-Abspielgeräte direkt mit Videos und Audio beliefert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Seagate-Maxtor-Shared-Storage-II-Festplatten sind als Ein- oder Zwei-Platten-Lösung mit Kapazitäten von bis zu 1 Terabyte erhältlich. Die Variante mit zwei Laufwerken verfügt über 1 Terabyte an Speicherkapazität und kann auf RAID 1 (Datenspiegelung) konfiguriert werden. Darüber hinaus besitzt die Speicherlösung zwei USB-Ports für den Anschluss und die gemeinsame Nutzung von zwei USB-Druckern oder zwei weiteren externen Speichergeräten.

Maxtor Shared Storage II
Maxtor Shared Storage II
Stellenmarkt
  1. ServiceXpert GmbH, München
  2. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund

Mit der beiliegenden Windows-Software kann der gemeinsame oder begrenzte Zugriff auf Ordner eingerichtet werden. Die Drag-and-Sort-Funktion soll Dateien automatisch nach ihrem Typ in entsprechenden Ordnern ablegen, wenn man sie auf das entsprechende Desktop-Symbol der Anwendung zieht.

Die Speicherlösung erlaubt auch das Streamen digitaler Inhalte per Universal Plug and Play auf geeignete Endgeräte.

Die Maxtor-Shared-Storage-II-Geräte sollen ab sofort erhältlich sein. Der Preis für 300 GByte liegt bei 369,- Euro, für 500 GByte zahlt man 499,- Euro und für die Zweiplattenlösung mit 1 Terabyte sind 999,- Euro fällig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 86,80€)
  2. 49,90€ + 5,99€ Versand oder versankostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Bestpreis!)
  3. (Prime Video)
  4. 185€ (Bestpreis!)

falconpilot 12. Aug 2007

Ist die Firmware geändert worden oder habt Ihr alle das Ding nie gesehen? Es arbeitet...

naxwkrlzo klgb 23. Jun 2007

zjvaecxt fzovmsih mbahtq ljgfc rcyojdk fajdhtpkm xuvsmrlz

FIAE 13. Jul 2006

So nicht ganz richtig... Besser wäre: raid5: 3x 100GB => 200GB / 4x 100GB => 300GB / 5x...

IFEO-DS 12. Jul 2006

Hallo Teerbaby, sowas gibt es ja auch, z. B. von Netgear das "Netgear SC101", für knapp...

Pixelfreak 12. Jul 2006

http://www.maxtorsolutions.com/en/catalog/MSS_II_Dual/


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /