• IT-Karriere:
  • Services:

Sony Micro Vault Tiny jetzt mit bis zu 4 GByte

Kleiner USB-Speicher ist etwa 2,5 cm lang

Sony hat neue Modelle des Tiny-USB-Sticks mit bis zu 4 GByte Speicherkapazität vorgestellt. Erstmals waren die kleinen Speichersticks im Rahmen der CES 2006 präsentiert worden. Die Micro-Vault-Modelle sind je nach Speicherausstattung in unterschiedlichen Farben erhältlich.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Micro Vaul Tiny
Micro Vaul Tiny
Die Tiny-Modelle sind laut Hersteller nur knapp 2,5 cm lang und 1,2 cm breit und in fünf Speichergrößen von 256 MByte bis zu 4 GByte erhältlich. Dabei sind die kleinen USB-Sticks mit einem Clip ausgestattet, so dass sie sich einfach an Kleidung oder Handy-Taschen befestigen lassen sollen, um so nicht verloren zu gehen. Auf den Sticks befindet sich bereits die Software Virtual Expander, die die gespeicherten Daten komprimiert und so den verfügbaren Platz verdreifachen kann.

Micro Vault Tiny soll ab sofort in 256 MByte (orange), 512 MByte (violett), 1 GByte (blau), 2 GByte (grün) und 4 GByte (lila) erhältlich sein und zwischen 29,99 US-Dollar und 199,99 US-Dollar kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  2. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)
  3. 0,91€ - 18,16€ (u. a. Q.U.B.E, Asset-Pack Rusty Barrels Volume 2, Unreal Multiplayer Training...
  4. 59,99€ (Release am 15. November)

Bunter Hund 12. Jul 2006

Rosa: http://de.wikipedia.org/wiki/Rosa_(Farbe) Pink: http://de.wikipedia.org/wiki/Pink_...


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /