• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft geschwungen: Neue drahtlose Tastatur-Maus-Kombi

Wireless Optical Desktop 2000 mit Spritzwasserschutz

Ein neues Paket aus Schnurlostastatur und drahtlos arbeitender Maus hat Microsoft mit dem Wireless Optical Desktop 2000 vorgestellt. Das Paket besteht aus einer Variante des Comfort Curve Keyboard 2000 mit Funktechnik und der Wireless Optical Mouse 1000.

Artikel veröffentlicht am ,

Wireless Optical Desktop 2000
Wireless Optical Desktop 2000
Die Tastatur des Wireless Optical Desktop 2000 ist in einem 6-Grad-Winkel leicht gebogen, womit die Ergonomie verbessert werden soll. Im Unterschied zum Comfort Curve Keyboard 2000 agiert das schwarze Tastenbrett drahtlos und hält nach Herstellerangaben mit einer Batteriefüllung rund 6 Monate durch.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ulm
  2. Deloitte, Berlin

Ein Spritzwasserschutz soll die Tastatur vor einem tragischen Überschwemmungstod bewahren - so lange das Eingabegerät nicht gerade in Flüssigkeit gebadet wird. Die flachen Tasten versprechen eine geringe Geräuschentwicklung beim Tippen und am oberen Ende der Klaviatur befinden sich Spezialknöpfe zur Bedienung von Multimedia-Applikationen sowie zum Aufruf von Programmen.

Wireless Optical Desktop 2000
Wireless Optical Desktop 2000
Dem Paket liegt die Wireless Optical Mouse 1000 bei, die ebenfalls drahtlos arbeitet, so dass keine lästigen Kabel stören. Die optische Maus soll problemlos auf vielen Oberflächen einsetzbar sein und eignet sich auf Grund des symmetrisch geformten Gehäuses sowohl für Links- als auch Rechtshänder.

Das Wireless Optical Desktop 2000 steht nach Microsoft-Angaben ab sofort zum Preis von 49,99 Euro in den Regalen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Logitech G635 Lyghtsync Gaming Headset für 75,00€ statt 132,99€ im Vergleich)
  2. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  3. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...

velopedalist 07. Dez 2006

Schwachstelle Keybord. Obwohl Sende-Empfängereinheit, Maus und Tastatur ca. 24 Stunden im...

Anonymer Nutzer 12. Jul 2006

Hab die Natural Version und die hat ja dochn paar Grad mehr als die da jetzt.

andreasm 12. Jul 2006

Klar ich sagte ja auch nicht, dass sich die dann JEDER kaufen sollte :) Zum Beispiel...

haha 12. Jul 2006

was glaubstn sonst das die tastatur verwendet? WLAN?

fast142 12. Jul 2006

oder mit dem bildbearbeitungsprogramm geschludert :)


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

    •  /