• IT-Karriere:
  • Services:

Freier VoIP-Server OpenSER in neuer Version

Neue Statistikfunktionen und Module

Der SIP-Server OpenSER ist jetzt in der Version 1.1 verfügbar, die unter anderem das NAPTR-Protokoll unterstützt. Auch Load Balancing mit Ausfallsicherung bietet die Software in der neuen Version. Die Applikation läuft unter Linux, BSD und Solaris.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der OpenSER-Server unterstützt nun das NAPTR-Protokoll, mit dem sich SIP-Server finden lassen sollen. Wird kein Port und Protokoll angegeben, so sucht OpenSER mit NAPRT nach den verwendeten Protokollen und Einstellungen. Zudem gibt es neue Statistikfunktionen, mit denen sich der Zustand des Servers überwachen lässt. Eine einheitliche Schnittstelle ermöglicht den Zugriff auf alle gesammelten Daten. Die Leistungsfähigkeit des Servers soll insgesamt gesteigert worden sein, besonders aber TCP und TLS funktionieren demnach nun besser.

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen bei Nürnberg, Engelthal bei Nürnberg

Neu hinzugekommen sind außerdem einige Module, beispielsweise um ein- und ausgehende SIP-Nachrichten in einer Datenbank zu speichern und den Traffic so zu überwachen. Über ein Statistikmodul lassen sich die internen Statistiken weiterverarbeiten und mit Unix-ODBC können alle ODBC-kompatiblen Datenbanken genutzt werden. Außerdem unterstützt der Server Load Ballancing und bietet Funktionen zur Ausfallsicherheit.

Die auch von AVM unterstützte und unter der GPL verfügbare Software OpenSER steht ab sofort zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,98€
  2. 4,99€
  3. 38,99€
  4. 1,99€

Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    •  /