Abo
  • Services:

Zidanes Kopfstoß als Online-Spiel

Materazzi umstoßen und rote Karte kassieren

Kaum war das Finale der Fußballweltmeisterschaft 2006 vorbei, erblickte am Montag, dem 10. Juli 2006, ein kleines Flash-Spiel das Licht der Welt, das Zinedine Zidanes Attacke gegen den Italiener Marco Materazzi aufs Korn nimmt. Ziel des Spiels ist es, die rote Karte zu bekommen.

Artikel veröffentlicht am , nz

Zinedine Zidanes Kopfstoß gegen seinen italienischen Gegenspieler Marco Materazzi im WM-Finale wird in die Fußball-Geschichte eingehen. Es war abzusehen, dass der spektakuläre Vorfall auch zahlreiche Online-Projekte inspirieren wird. Als erster derartiger Beitrag wurde jetzt ein Flash-Spiel veröffentlicht, in dem sich die Aktion nachspielen lässt.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Das von einem Nutzer mit einer italienischen E-Mail-Adresse ins Netz gestellte Spiel ähnelt allerdings eher dem Arcade-Klassiker Space Invaders als einer Fußball-Simulation. Wie eine Armee außerirdischer Raumschiffe bewegen sich mehrere grob ausgeschnittene Materazzis auf Zidane zu und müssen per Mausklick umgestoßen werden.

Ziel des Spiels ist es, genügend Treffer zu landen, um vom Schiedsrichter die rote Karte gezeigt zu bekommen. Danach zeigt ein Bild, wie Zidane am Weltpokal vorbei Richtung Kabine geht. Allerdings sind die grafische Qualität sowie die Soundeffekte des Spiels noch verbesserungsbedürftig. Zu finden ist das Spiel unter footymax.com/zidane.htm.

Nachtrag vom 11. Juni 2006, 20:40 Uhr:
Die gleiche Idee in anderer Aufmachung und mit mundgeblasenen Nationalhymnen und höherem Schwierigkeitsgrad findet sich unter spinchat.de/zidane.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  2. 279,00€
  3. 352,00€
  4. (u. a. The Banner Saga 3 12,50€, Pillars of Eternity II: Deadfire 24,99€)

ThadMiller 21. Jun 2007

Man kann auch spät Mist schreiben :)

zu 02. Sep 2006

wer kennt interessante online spiele wie zb http://world-of-dungeons.de/?link_we_86503...

öla 17. Jul 2006

chick this out (funny pics among them!)

Ragazza 13. Jul 2006

Mama Zidane: «Bringt mir die Eier von Materazzi!» Zidane bekommt Schützenhilfe - von...

Ragazza 13. Jul 2006

Mama Zidane: «Bringt mir die Eier von Materazzi!» Zidane bekommt Schützenhilfe - von...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
    Schwerlastverkehr
    Oberleitung - aber richtig!

    Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
    2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
    3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

    Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
    Urheberrecht
    Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

    Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
    Von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
    2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
    3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

      •  /