AVMs neuer WLAN-Stick hat Treiber mit an Bord

Stick & Surf 2 soll Vernetzung noch weiter vereinfachen

AVM hat seinen "FRITZ!WLAN USB Stick" nicht nur weiter geschrumpft und die LEDs etwas verschoben, sondern auch die so genannte "Stick & Surf"-Funktion verbessert. Die Installation soll nun unter Windows XP auch ganz ohne Treiber-CD erfolgen können, denn ein Treiber steckt bereits im neuen FRITZ!WLAN USB Stick.

Artikel veröffentlicht am ,

FRITZ!WLAN USB Stick
FRITZ!WLAN USB Stick
Die vorherige Version des kompakten USB-WLAN-Adapters konnte bereits über die USB-Schnittstelle des WLAN-DSL-Routers "FRITZ!Box WLAN" mit den nötigen Sicherheitseinstellungen für den Zugang zum verschlüsselten Funknetz gefüttert werden. Nun entfällt auch noch das Einlegen einer Treiber-CD. Beim ersten Einstecken wird der Windows-XP-Treiber aus einem nicht veränderbaren Speicher im USB-WLAN-Adapter installiert, anschließend liest er vorher eingespielte Sicherheitseinstellungen für das zugehörige WLAN aus und stellt auf Wunsch die Verbindung her. So ist es im Grunde nur noch erforderlich, die private WLAN-Basisstation einzurichten, hierbei greift einem die FRITZ!Box WLAN unter die Arme.

Stellenmarkt
  1. Developer (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 Business Central
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München und Berlin
  2. Softwareentwickler / Entwickler OSS (m/w/d)
    M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg, Nürnberg
Detailsuche

Wer anstelle der Windows-XP-WLAN-Tools lieber die von AVM nutzen will, benötigt dann allerdings doch eine mitgelieferte Installations-CD. Gleiches gilt für Nutzer von Windows 98/ME, denn hierfür ist kein Treiber im FRITZ!WLAN USB Stick vorhanden. Der im USB-WLAN-Stick eingebettete Windows-XP-Treiber lässt sich nicht austauschen, ein Firmware-Upgrade ist nicht möglich. Es ist allerdings möglich, aktuellere Treiber über den Standard-Treiber zu installieren.

Besagte AVM-eigene Steuerungssoftware dient der Verbindungskontrolle und erlaubt gleichzeitig individuelle Einstellungen. So reduziert sich auf Wunsch die Sendeleistung des USB-Sticks, wenn die maximale Sendeleistung nicht erforderlich ist und der Stromverbrauch deutlich gesenkt werden soll. Treiber für Windows XP Professional x64 Edition, XP, 2000, Me und 98 SE liegen ebenfalls auf der CD bei.

Der FRITZ!WLAN USB Stick ist mit einem Gewicht von 10 Gramm und einer Länge von 53 Millimetern etwas kleiner als sein Vorgänger. Wie gehabt unterstützt werden WLANs mit 802.11b (11 MBit/s), 802.11g (54 MBit/s) und "802.11g++" (125 MBit/s), verschlüsselt werden kann mit WEP, WPA und WPA2.

Der FRITZ!WLAN USB Stick soll ab sofort für rund 50,- Euro erhältlich sein. Die Garantie beträgt fünf Jahre.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


deine mutter 13. Mai 2010

FALSCH weil das dann nur unter windows (kotz) funktioniert

thias 12. Jul 2006

Texas Instruments TNETW1450 mit ndiswrapper soll es geglueckt sein, nativ wird...

Rapac 12. Jul 2006

Davon les ich überhaupt nichts im Artikel. Da steht wohl: "Es ist allerdings möglich...

pkerchner 11. Jul 2006

also ein kleines Display, ne Scanlogik und ne Batterie gibts ja auch von trendware...

pkerchner 11. Jul 2006

pierre http://kerchner.de/blog



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /