Hellgate-Quellcode gestohlen?

Ehemalige Diablo-Entwickler könnten ein Sicherheitsproblem haben

Gerüchten zufolge wurde der Quellcode von Flagship Studios "Hellgate: London" gestohlen. Ein chinesischer Hacker soll Zugriff auf das Netzwerk des von Ex-Blizzard-Mitarbeitern gegründeten Spielestudios erlangt haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Shawn Andrich schreibt in seinem Blog "Gamers with Jobs Press Pass", dass eine verlässliche Quelle davon berichtet hätte, dass das Flagship-Netzwerk von einem Chinesen gehackt wurde. Dieser habe den Quellcode entwendet und würde nun versuchen, ihn über eine eigene Website zu verkaufen.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter*in (m/w/d) Dokumentenmanagenement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
  2. Application Supporter (*gn)
    VIER GmbH, Hannover, Karlsruhe, Berlin
Detailsuche

Flagship-Chef Bill Roper habe Andrich gegenüber auf Nachfrage angegeben, dass die Gerüchte über den Quellcode-Klau auch Flagship zu Ohren gekommen seien. Allerdings habe Roper die Geschichte noch nicht bestätigen oder dementieren können. Aus Sicherheitsgründen sei zwischenzeitlich das Netzwerk des Entwicklerstudios heruntergefahren und vermutlich auch besser gesichert worden.

Auch gegenüber 1UP bestätigte Roper, dass Flagship gerade sein Netzwerk und die Rechner überprüfe. "Natürlich macht uns das Sorgen und wir gehen der Sache nach, aber wir haben noch keine weiteren Informationen ermitteln können, die diese Gerüchte untermauern", so Roper gegenüber der Spiele-Website. Es bleibt also abzuwarten, ob Flagship die Angelegenheit klären und letztlich auch entwarnen kann.

Wenn sich die Gerüchte bewahrheiten, könnte das die Entwicklungszeit verlängern. Bei Valves Half-Life 2 führte ein Codeklau nicht nur dazu, dass Teile des Quellcodes im Netz auftauchten, sondern auch zu einer einjährigen Verspätung. Ein Codeklau ist vor allem bei Netzwerkspielen unangenehm, da bereits im Vorfeld Cheats entwickelt werden könnten. Das könnte bedeuten, dass der Netzwerk-Code und andere Teile von Hellgate überarbeitet bzw. neu geschrieben werden müssten.

Die Dämonen-Hatz Hellgate: London ist das erste Projekt von Ropers Spielestudio. Gegründet wurde Flagship von David Brevik, Max Schaefer, Erich Schaefer, Bill Roper und Kenneth Williams, die alle vorher Führungspositionen bei Blizzard North besetzten und unter anderem mit für die Entwicklung von Diablo und Starcraft verantwortlich waren. Bis jetzt wurde kein Termin für die Fertigstellung von Hellgate genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bibabuzzelmann 15. Jul 2006

Und hier hab ich ne Deutsche Fansite entdeckt und Bilder von den Clanmember oder sonstwas...

ShadowXX 14. Jul 2006

Eigenlob stinkt.....speziell wenn es aus einem Mund kommt, dem man das "Profi" nicht...

Anonymaus 12. Jul 2006

Hilft nur gegen direkte Angriffe uebers Internet. Fuer wahrscheinlicher halte ich, dass...

Turd 12. Jul 2006

F**kcing Chinaman pissed on my f**cking rug. It really tied the room tigether, you know.

Gamingsucks!!! 11. Jul 2006

Das ist doch nun die Standard-Ausrede wenn man den Release-Termin nicht gebacken...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bluetooth-Lautsprecher LSPX-S3 im Test
Sonys Glaskolben-Lampe rockt

Sonys neuer Bluetooth-Lautsprecher unterstützt Musik mit stimmungsvoller Beleuchtung - ein ungewöhnliches Gerät mit nur wenigen Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

Bluetooth-Lautsprecher LSPX-S3 im Test: Sonys Glaskolben-Lampe rockt
Artikel
  1. Bundestagswahl: Bitte nicht in Jamaika landen!
    Bundestagswahl
    Bitte nicht in Jamaika landen!

    Ampel oder Jamaika: Grüne und FDP müssen sich nach der Bundestagswahl für eine der beiden Koalitionsoptionen entscheiden. Das sollte ihnen leichtfallen.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

  2. Aufbauspiel: Anno 1800 macht die Fußgängerzonen schön
    Aufbauspiel
    Anno 1800 macht die Fußgängerzonen schön

    Kanalsysteme und Seen: Eine kommende Erweiterung für Anno 1800 hübscht die Städte auf. Spielerische Auswirkungen hat der Kaufinhalt nicht.

  3. Medion Erazer Hunter X20: Aldi-PC mit Geforce RTX 3080 und Windows 11
    Medion Erazer Hunter X20
    Aldi-PC mit Geforce RTX 3080 und Windows 11

    Der Erazer Hunter X20 nutzt einen wassergekühlten Prozessor und eine schnelle NVMe-SSD. Der Aldi-PC steckt in einem Inwin-Gehäuse.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /