Abo
  • Services:

HP Photosmart C4180 mit viel Bildbearbeitungssoftware

5fach-Tintendruckwerk mit der Option auf eine sechste Tinte

Bereits im Juni 2006 für den amerikanischen Markt angekündigt, soll der HP Photosmart C4180 ab Juli 2006 auch in Deutschland in den Handel kommen. Das Multifunktionsgerät, das mit einem stattlichen 6,1-Zoll-Display ausgestattet ist, schafft beim Drucken und Kopieren (Normalmodus) laut HP bis zu 5,6 Farbseiten und 8,5 Seiten in Schwarz-Weiß pro Minute. Ein Foto im Format 10 x 15 Zentimeter liegt nach 52 Sekunden im Schacht. Scans lösen mit 2.400 x 4.800 dpi und 48 Bit Farbtiefe bzw. 256 Graustufen auf.

Artikel veröffentlicht am , yg

HP Photosmart C4180
HP Photosmart C4180
Die Auflösung für Schwarz-Weiß-Drucke liegt bei bis zu 1.200 x 1.200 dpi, die (optimierte) Farbauflösung geht hoch bis auf 4.800 dpi x 1.200 dpi. Randlos druckt der Photosmart bis zum Format 21,5 x 61,0 cm.

Inhalt:
  1. HP Photosmart C4180 mit viel Bildbearbeitungssoftware
  2. HP Photosmart C4180 mit viel Bildbearbeitungssoftware

HP Photosmart C4180
HP Photosmart C4180
Fotos kann der Anwender direkt am Drucker bearbeiten. Mit einem Tastendruck startet der Anwender die HP Photosmart Express Software und hat die Möglichkeit, die gewünschten Bilder auszuwählen, abzuspeichern oder auszudrucken. Für den Feinschliff wird Software zur Bildbearbeitung mitgeliefert: Mit der HP Photosmart Premier Software können die Fotos zugeschnitten und gedreht, Farben, Schärfe und Kontraste angepasst werden. Auch eine automatische Rote-Augen-Korrektur liegt dem Paket bei. Der HP Document Viewer erlaubt die Organisation und Kommentierung von Fotos und Dokumenten.

Eine Auflösung von bis zu 4.800 dpi und der optionale Sechs-Farben-Druck sollen Fotos wie aus dem Labor liefern. Zusätzlich kann der HP Photosmart C4180 CDs und DVD bedrucken, so wie es die Canon-Pixma-Modelle schon lange tun.

Dabei liefert das Multifunktionsgerät die Bilder auch auf direktem Weg ohne Umweg über den PC: Über den integrierten Speicherkartenleser können die Daten aller gängigen Speicherkarten wie CompactFlash, MultiMedia Card, Secure Digital, Media Stick, Memory Stick Duo und XD-Picture Card gedruckt werden.

HP Photosmart C4180 mit viel Bildbearbeitungssoftware 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 75,90€ + Versand

jack71 22. Jun 2008

Es ist eine Falschaussage!!!!!!!Nun habe ich versucht Labels zu Drucken.Mit erfolg...

wassermann 29. Aug 2007

Das mit dem CD´s und DVD´s bedrucken ist gelogen! Die Software lässt sich unter Vista...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

    •  /