Abo
  • Services:

Bericht: PlayStation 3 bringt Blu-ray-Brenner in Bredouille

Gibt es zu wenig Blu-ray-taugliche Laserdioden?

Wie Digitimes unter Berufung auf die chinesische Commercial Times berichtet, könnte sich der Start der Blu-ray-Disc-Brenner auf Grund einer Verknappung der benötigten Laserdioden verschieben. Bei Letzteren soll die Ausbeute bei der Produktion noch zu wünschen übrig lassen und Sony Computer Entertainment einen Großteil der verfügbaren Laserdioden schlucken.

Artikel veröffentlicht am ,

Lediglich Nichia und Sony sollen dem Bericht zufolge die Laserdioden für Blu-ray-Laufwerke fertigen, so die chinesische Zeitung. Die technischen Hürden seien recht hoch, die Ausbeute hingegen noch nicht. Darüber hinaus benötige Sony zudem selbst recht viele der Laserdioden für das Blu-ray-Laufwerk der PlayStation 3.

Da Sony jedoch der größte Lieferant von Laserdioden für Philips und Lite-on sei, hätte BenQ-Partner Lite-on sich bereits besorgt gezeigt, dass sich die voraussichtlich bis September 2006 andauernde Lieferknappheit negativ auf die Verfügbarkeit von Blu-ray-Brennern auswirken könnte. Ob sich der Laserdioden-Engpass auch bei der PlayStation 3 bemerkbar macht, bleibt abzuwarten. Sony Computer Entertainment zeigt sich weiterhin zuversichtlich, wie geplant im November 2006 liefern zu können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Beobachter 25. Jul 2007

Nur mal so die PS 3 kanns

Blubbi 11. Jul 2006

Wie bitte? *nix versteht* Ferufung? PISA?

Maceo 11. Jul 2006

Nur-Leser-LW und Brenner verwenden Dioden mit gleicher Wellenlänge (=Farbe), Nur-Leser...

Hellseher Nr. 1 11. Jul 2006

JTR ich habe mir das selbe schon viel früher mal überlegt ;-) guckst du hier: http...

vielleicht 11. Jul 2006

oger ist birte :-D


Folgen Sie uns
       


God of War - Interview mit Cory Barlog (Gamescom 2018)

Cory Barlog spricht auf der Gamescom 2018 darüber, wie viel von seinem Privatleben in das Actionspiel geflossen ist.

God of War - Interview mit Cory Barlog (Gamescom 2018) Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
    Flugautos und Taxidrohnen
    Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

    In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
    2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
    3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

      •  /