Abo
  • Services:
Anzeige

Ricoh bringt zwei Farblaser-Aficios

Anschlussoptionen von USB über Gigabit-Ethernet bis zu WLAN

Ricoh hat seiner Farblaserdrucker-Range zwei Neuzugänge spendiert: Aficio SP C410DN und Aficio SP C411DN. Beide Modelle sollen eine Druckgeschwindigkeit von 25 bzw. 30 Seiten in Schwarzweiß und in Farbe bieten. Zudem verfügen die Geräte über mehrere Anschlussoptionen: USB 2.0 ist standardmäßig eingebaut, Bluetooth, WLAN (IEEE 802.11b) oder Gigabit-Ethernet gibt es gegen Aufpreis.

Der SP C410DN soll eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 25 Seiten pro Minute in Schwarzweiß oder Farbe bieten, der SP C411DN bewältigt sein Druckvolumen laut Hersteller mit bis zu 30 Seiten pro Minute. Aus dem Ruhezustand heraus drucken die Aficios eine monochrome Seite nach etwa 10 Sekunden, für Farbausdrucke sollen die Drucker nach 15 Sekunden fit sein.

Anzeige

Farblaserdrucker Aficio SP C411DN von Ricoh
Farblaserdrucker Aficio SP C411DN von Ricoh
Die Druckauflösung liegt bei maximal 1.200 x 1.200 dpi. Beide Systeme verarbeiten bei einer Papierkapazität von bis zu 1.750 Blatt verschiedene Papierformate von A4 bis B5, dabei erlauben sie ein Papiergewicht von 52 bis 216 g/qm. Bedruckt werden können Normalpapier, Recyclingpapier oder Folien.

Eine PDF-Direktdruck-Funktion ermöglicht direktes Senden der Druckdaten zum Drucker ohne Druckertreiber. Die mitgelieferte Software DeskTopBinder Lite bietet Funktionen wie beispielsweise dem Zusammenführen verschiedener Formate in ein Druckdokument. Mit Hilfe seiner serienmäßigen, Java-basierten "Embedded Software Architecture" ermöglicht Ricoh die Implementierung spezielller Anwendungen.

Die Bedienung der Drucker unterstützt ein 4-zeiliges grafisches Display. Den Datenschutzanforderungen der Unternehmen kommt Ricoh mit passwortgeschütztem Drucken, Nutzerauthentifizierung und Kopierschutzmaßnahmen nach.

Herzstück der Aficio™SP C410DN und SP C411DN ist ein 600 MHz Controller. Optional ist für beide Modelle auch eine 40 GB Festplatte verfügbar. Die 446 x 589,5 x 487 mm großen und etwas weniger als 50 kg wiegenden Drucker sollen ab sofort zum Preis von 1.500,- Euro (Aficio SP C410DN) bzw. 1.840 Euro (SP C411DN) erhältlich sein.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 42,99€
  2. (heute u. a. Gran Turismo + Controller für 79€, ASUS ZenFone 4 Max für 199€ und Razer...
  3. 499€ inkl. Abzug (Preis wird im Warenkorb angezeigt)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  2. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  3. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  4. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  5. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  6. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  7. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  8. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  9. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  10. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: Ladeleistung

    User_x | 13:10

  2. Re: WoW...

    TVB | 13:10

  3. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    Mauw | 13:09

  4. ... möglicherweise lebensfreundlich ...

    Icestorm | 13:08

  5. Deutlich Verbessert!

    jo-1 | 12:58


  1. 12:22

  2. 10:48

  3. 09:02

  4. 19:05

  5. 17:08

  6. 16:30

  7. 16:17

  8. 15:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel