Abo
  • Services:

Chocolate-Handy-Rivale: Samsung SGH-E900 mit Touchpad ist da

Samsung SGH-Z400
Samsung SGH-Z400
Zeitgleich mit dem SGH-E900 hat Samsung die Verfügbarkeit des UMTS-Handys SGH-Z400 für Deutschland bekannt gegeben, das gleichfalls in einem Gehäuse mit Schiebemechanismus residiert und über den gleichen Displaytyp sowie eine 2-Megapixelkamera verfügt. Die Hauptkamera bietet zwar kein Fotolicht, aber immerhin einen 4fachen Digitalzoom. Zudem besitzt das 97 x 48 x 19 mm messende SGH-Z400 eine VGA-Kamera für Videotelefonie und eine Freisprechfunktion. Fotos, Videos und andere Daten fasst entweder der interne Speicher von 30 MByte oder sie finden auf MicroSD-Cards Platz.

Stellenmarkt
  1. Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Frankfurt am Main
  2. Windream GmbH, Bochum

Das UMTS-Handy funkt in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben GPRS ebenfalls den EDGE-Datenfunk. Das 107 Gramm wiegende Mobiltelefon erreicht mit einer Akkuladung leider auch nur eine schwache Sprechdauer von lediglich 3,5 Stunden, hält aber im Bereitschaftsmodus fast 14 Tage durch. Ob die Akkulaufzeitangaben für den UMTS- oder GSM-Betrieb gelten, verriet Samsung nicht. Üblicherweise verbrauchen UMTS-Telefonate mehr Strom als Gespräche im GSM-Netz.

Samsung SGH-Z400
Samsung SGH-Z400
In beiden nun verfügbaren Samsung-Modellen steckt ein Musik-Player für die die Formate MP3, AAC, AAC+ und e-AAC+. Für die Anbindung passenden Zubehörs steht Bluetooth 1.2 bereit. Auch der Picsel-Viewer gehört bei beiden Modellen zum Lieferumfang, um Office-Dateien ohne Konvertierung auf dem mobilen Begleiter zu betrachten, die etwas per E-Mail auf das Taschentelefon gelangen. Bilder oder Videoclips lassen sich per TV-Ausgang auf einem Fernseher anzeigen.

Samsung bietet beide Mobiltelefone nach eigenen Angaben ab sofort auf dem deutschen Markt an. Das SGH-E900 gibt es für 399,- Euro, womit der Listenpreis 50,- Euro unter dem des LG Chocolate-Handy liegt, während das UMTS-Modell SGH-Z400 von Samsung für 479,- Euro den Besitzer wechselt. Alle Preisangaben verstehen sich ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrags.

 Chocolate-Handy-Rivale: Samsung SGH-E900 mit Touchpad ist da
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,49€
  2. 84,99€
  3. 54,99€
  4. 79,98€

leagirl001 08. Mai 2007

du bist so eine ... du tust mir leid ey! du gehörst in die klapper mädel!hau ma ab altaa...

fischbert 08. Aug 2006

lol backdoor ja klar du bist bestimmt so ein mega hacker der sich, wenn er will, in JEDEN...

ip (Golem.de) 10. Jul 2006

Samsung hatte am Freitag (7.7.06) die Verfügbarkeit für den deutschen Markt bekannt...

kannsamsungnich... 09. Jul 2006

Samsung hat im Jahr 2005 weltweit über 300 neue Handymodelle vorgestellt. Zieht man die...

Random Guy 07. Jul 2006

Und LG wollte keinen Nummern als Handynamen, weil sich die keienr merken, kann....


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /