Abo
  • Services:

Kompaktes Samsung-Smartphone mit Schiebemechanismus und WLAN

Samsung SGH-i750 mit 2-Megapixelkamera und MicroSD-Card-Steckplatz

Mit dem SGH-i750 bringt Samsung ein betagtes WindowsCE-Smartphone offiziell auf den deutschen Markt, das bereits auf der CeBIT 2005 vorgestellt wurde und schon seit einiger Zeit in Deutschland zu haben ist. Das Smartphone verwendet nicht etwa das aktuelle Windows Mobile 5.0, sondern der Nutzer muss sich mit der WindowsCE-Variante PocketPC 2003 SE in der Phone Edition zufrieden geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung SGH-i750
Samsung SGH-i750
Das in einem Schiebemechanismus untergebrachte Mobiltelefon liefert auf Grund des Alters keine sonderlich aktuelle Technik, auch wenn die WLAN-Funktion bei Smartphones noch keine Selbstverständlichkeit ist. Der Touchscreen im SGH-i750 zeigt bis zu 65.536 Farben bei einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln und stellt Fotos oder Videos dar, die man mit der 2-Megapixelkamera aufgenommen hat. Die Kamera verfügt über einen Autofokus und kann mit einer mitgelieferten Software Visitenkarten einlesen, um diese nach der Erkennung in den Kontakten in digitaler Form abzulegen.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Berlin, Köln, Schöneck
  2. Langendorf GmbH, Waltrop

Bei Maßen von 107 x 52 x 22 mm steckt im SGH-i750 ein XScale-Prozessor von Intel des Typs PXA270 mit einer Taktrate von 416 MHz und der interne Speicher beläuft sich auf 50 MByte, der sich über einen MicroSD-Card-Steckplatz aufstocken lässt. Das Tri-Band-Gerät arbeitet in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 und unterstützt GPRS der Klasse 10. Auf moderne Funkstandards wie UMTS, HSDPA oder EDGE muss man hier verzichten. Dafür stehen neben WLAN nach 802.11b auch Bluetooth und eine Infrarotschnittstelle parat.

Samsung SGH-i750
Samsung SGH-i750
Die verwendete WindowsCE-Version PocketPC 2003 SE liefert noch nicht die aktualisierten Office-Ableger von Word, Excel und PowerPoint, so dass die Bearbeitung entsprechender Dokumente größeren Einschränkungen unterliegt. Ansonsten stehen PIM-Programme zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung ebenso bereit, wie die abgespeckten Varianten vom Windows Media Player, Internet Explorer und E-Mail-Client Outlook.

Mit Akku kommt das Mobiltelefon auf ein Gewicht von 150 Gramm und soll mit einer Ladung recht schwache 4,5 Gesprächsstunden gewährleisten. Auch die Bereitschaftsdauer von knapp 5 Tagen kann nicht begeistern.

Nachdem das Smartphone SGH-i750 in Deutschland bereits bei einigen Händlern zu haben ist, hat sich Samsung entschlossen, die breite Verfügbarkeit des Geräts bekannt zu geben. Demnach soll das Mobiltelefon zum Preis von 779,- Euro ohne Vertrag auf dem deutschen Markt zu haben sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)

bluejay 12. Jul 2006

Abgesehen vom Preis. Das wirkliche Verbrechen bei diesem Handy ist, dass Samsung ein paar...

manoman 10. Jul 2006

Das wäre wirklich ein gutes Smartphone. Aber leider mit Windows 2003. Wie kann man so...


Folgen Sie uns
       


No Man's Sky Next - Golem.de Live

Kommet und sehet, wie ein Weltraumbummler an nur einem Abend alles verliert.

No Man's Sky Next - Golem.de Live Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

    •  /