Abo
  • Services:

Tour de France mit Leidensdaten auf Google Maps

Tritt- und Pulsfrequenz, Geschwindigkeit und Distanz der Fahrer

Auch wenn alle Topstars für die Tour de France nicht dabei sind - die Tour geht weiter. Radsportfreunde können dank einer Datenkollage mit Hilfe von Google Maps und den Biodaten der Fahrer der Tour de France das Radrennen live am Rechner verfolgen. Möglich machen dies die Partner Ubilabs und SRM.

Artikel veröffentlicht am ,

Ubilabs - Tour de France
Ubilabs - Tour de France
Dabei wird in Google Maps nicht nur der Streckenabschnitt der aktuellen Etappe sondern auch die Position der Fahrer, die Tritt- und Pulsfrequenz, die Geschwindigkeit sowie die zurückgelegte Distanz und auch die Wattzahl einzelner Rennradler eingeblendet.

Stellenmarkt
  1. Coup Mobility GmbH, Berlin
  2. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg

Die Biodaten stammen aus einem System, das vom deutschen Unternehmen SRM - Schoberer Rad Meßtechnik entwickelt wurde. Mit einer in der Kurbel integriertem Mess-System wird die Kraft gemessen, mit der der Fahrer in die Pedale tritt. Außerdem sind Sensoren für Herz- und Tretfrequenz sowie zur Geschwindigkeitsmessung am Fahrrad bzw. Fahrer angebracht.

SRM - Tour de France
SRM - Tour de France
Die Daten werden von den Fahrern Sebastian Lang (Gerolsteiner), Michael Rogers (T-Mobile), Patrik Sinkewitz (T-Mobile), Bram Tankink (Quickstep), Beat Zberg (Gerolsteiner), Christian Vandevelde (CSC), Jens Voigt (CSC), Ralph Grabsch (Milram), Viatceslav Ekimov (Discovery) und Egoi Martinez (Discovery) übermittelt.

Die gewonnenen Daten werden vom Rad mit einem GPRS-Modem in das Mobilfunknetz übertragen. Ein Servernetz bedient danach die TV-Sender und Internetangebote. Neben den aktuellen Daten werden unter srmdataserver.de auch zusammenfassende Analysen der einzelnen Fahrer dargestellt und nicht nur ad-hoc-Daten.

SRM stellt die Daten kostenlos zur Verfügung. Ubilabs liefert die Programmierung für die Datenanbindung an die Webseite. Wie Ubilabs gegenüber golem.de mitteilte, sollen derzeit pro Tag etwa 3 GByte Datenmaterial abgerufen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 15,99€
  2. (-73%) 7,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-67%) 19,80€

Jan Armstark 08. Jul 2006

Das ist ungefähr so, wie wenn der Bernie 2 Tage vor der nächsten Formel1-Saison Ferrari...

Thor 07. Jul 2006

Hm auf der Ubilabsseite stehen die Fahrer seit einer halben Stunde auf der Stelle und...

mariusac 07. Jul 2006

Und warum sagst du nur GPRS?

Hans 06. Jul 2006

Bin zwar kein Fan der Tour de France, aber die Seite mit Google-Maps ist wirklich gut...


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live)

Der große Start von Battle for Azeroth inklusive seiner Einführungsquest führt uns zu König Anduin nach Dalaran und Lordaeron (episch!). Um Mitternacht starteten wir problemlos in Silithus.

World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /