Abo
  • Services:
Anzeige

Grafikspeicher: Samsung startet GDDR4-Produktion

33 Prozent mehr Leistung und 45 weniger Energiebedarf als GDDR3

Samsung hat nun mit der Produktion von GDDR4-Grafikspeichern begonnen, mit denen künftige Grafikkarten noch deutlich mehr Leistung erzielen können sollen. Im Vergleich zu GDDR3-Speicher verspricht Samsung einen um 33 Prozent gestiegenen Datendurchsatz. Noch 2006 sollen GDDR4-bestückte Grafikkarten erscheinen.

Die nun mit 80-nm-Strukturbreite gefertigten GDDR4-Module von Samsung haben - wie die zuvor als Prototypen an Grafikchip-Hersteller gegangenen Muster - eine Kapazität von 512 MBit, einen 32-Bit-Bus und erreichen einen Datendurchsatz von beachtlichen 2,4 Gigabit pro Sekunde pro Pin. Im Vergleich dazu erzielen Samsung zufolge die schnellsten GDDR3-Speicher Datenraten von maximal 2 GBit/s. Diese Steigerung wird Samsung zufolge möglich, weil es bei dem von der Industrievereinigung JEDEC spezifizierten GDDR4 dank DBI (Data Bus Inversion) und Multi-Preamble erstmals keine Verzögerungen bei den Datentransfers mehr gebe.

Anzeige

GDDR4-Speicher sind jedoch nicht nur schneller, sondern sollen auch 45 Prozent weniger Energie benötigen. Wirklich stromsparendere Grafikkarten sollten deshalb allerdings nicht erwartet werden, vielmehr hilft es den Herstellern, im Zweifelsfall noch mehr Speicher auf eine Grafikkarte zu packen.

Die Entwicklung von GDDR4-Speichern ist noch nicht abgeschlossen: Samsung plant, den Durchsatz auf 2,8 GBit/s pro Pin zu steigern. Samsungs Konkurrent Hynix will bis zu 2,9 GBit/s pro Pin erreichen. Damit können vom GDDR4-Chip insgesamt 11,6 Gigabyte Daten in nur einer Sekunde verarbeitet werden, so Hynix. In der zweiten Jahreshälfte 2006 hofft Hynix, die Leistung seiner GDDR4-Chips auf insgesamt 14,4 GByte/s steigern zu können.

Sowohl ATI als auch Nvidia haben GDDR4-bestückte Grafikkarten ihrer Partner in Aussicht gestellt. Die konkurrierenden Grafikchipentwickler hoffen darauf, jeweils die Leistung ihrer Produkte mit Hilfe von GDDR4 deutlich steigern zu können.


eye home zur Startseite
Gast123 13. Jul 2006

Du solltest dir nicht zuviel davon erhoffen. Der Stromverbrauch des Grafikrams ist...


my daily inet-odyssee / 06. Jul 2006

brumm brumm schepper



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  4. Zielpuls GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Die verdienen ihr Geld zumindest nicht mit...

    EsSieErDuIch | 20:41

  2. Re: Selten so einen schlechten Artikel hier gelesen

    Luke321 | 20:37

  3. Re: 1.000 kWh Akku?

    matzems | 20:37

  4. Re: Physikalisch kaum möglich!

    SanderK | 20:36

  5. Re: Frontantrieb...

    m245m | 20:34


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel