Abo
  • Services:

Update für Microsofts ActiveSync

ActiveSync 4.2 bringt keine neuen Funktionen

Microsoft lässt der Synchronisationssoftware ActiveSync ein Update angedeihen und behebt einige Programmfehler. Mit ActiveSync 4.2 soll die Synchronisation mit Outlook nochmals verbessert werden und der Datenabgleich verschiedener WindowsCE-Geräte mit einem PC macht nun nach Herstellerangaben weniger Schwierigkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Update auf ActiveSync 4.2 dient lediglich der Fehlerkorrektur und liefert keine neuen Funktionen. Microsoft verwendet ActiveSync zum Datenaustausch zwischen PCs und PDAs oder Smartphones, auf denen WindowsCE, PocketPC oder Windows Mobile läuft.

ActiveSync 4.2 steht unter anderem in deutscher Sprache für Windows 2000, XP sowie Windows Server 2003 als Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ + Versand (Vergleichspreis 41,18€)
  2. 44,99€ (Vergleichspreis 90,51€)
  3. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis über 102€)
  4. für 229€ statt 263,99€ im Vergleich (+ 30€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass und Gutschein...

tommy12345 08. Aug 2006

ich verstehe die antworten nicht auch wenn man microsoft ablehtn und trotzdem auf so...

NGC7742 07. Jul 2006

Genau, war mal ne Infor die wirklich niemanden interessierte

Linguist 06. Jul 2006

[...] Nice, schon lange nicht mehr gehoert :)

Fretchen 06. Jul 2006

ist schon nicht schlecht. Leider gibt es für mich noch keine Alternative für mein...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /