Abo
  • Services:

Big Brother: Videoüberwachung per Handy

Übertragung des Videostreams in Echtzeit via GPRS

Die rumänische Firma Cratima hat Videoüberwachung via Handy vorgestellt. 3rdeye überträgt von einer Videokamera aufgezeichnete Bilder in Echtzeit über einen Server aufs Handy. Die Übertragung erfolgt über GPRS. Typische Einsatzgebiete: Orte der Ruhe, wie das verlassene eigene Heim, ein Kinderzimmer mit schlafendem Nachwuchs, ein Büro oder ein Laden nach Ende der Geschäftszeiten.

Artikel veröffentlicht am , yg

Videoüberwachung aufs Handy
Videoüberwachung aufs Handy
Das dritte Auge, wie die Lösung übersetzt heißt, besteht aus einem Videoserver, mit dem die Überwachungskameras verbunden sind, und einem Java-Applet für das Handy. Auf dem Videoserver kommen die Bilddaten von der Kamera an und werden in Videostreams umgewandelt. Anschließend werden die Streams per GPRS auf das Taschentelefon geschickt. Die Software überprüft dabei gleichzeitig die zur Verfügung stehende Bandbreite im Netz und passt die Größe des Videostreams entsprechend den Kapazitäten an.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Bayreuth, Augsburg, Regensburg
  2. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal

Die übertragenen Kameraaufzeichnungen stehen im Vollbildmodus oder als Normalansicht zur Verfügung. Die Software optimiert automatisch die Bildgröße für das Format des Handy-Displays. Jede Bildänderung wird per SMS oder MMS gemeldet. Einzige Voraussetzung für das mobile Endgerät: Es muss mit Java MIDP 2.0 ausgerüstet sein.

Die Übertragung aufs Mobiltelefon funktioniert sowohl, wenn die Videoserver eine feste IP-Adresse haben, als auch wenn die Adresse dynamisch generiert wird. Bei einer festen IP-Adresse verbindet sich der Client direkt mit dem Videoserver, bei einer variablen IP-Adresse muss die Zwischenstation über einen Server hergestellt werden, der einer dynamischen IP-Adresse einen festen Hostnamen zuschreibt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,99€
  2. 6,66€

SPOKENSPOK 09. Jul 2006

Zum Thema "1984" kann man in der Plattform nicht entnehmen welche Rolle die einzelnen...

ip (Golem.de) 06. Jul 2006

danke für den Hinweis. Die Passage wurde korrigiert.

printf 06. Jul 2006

wieso machen sie es nicht gleich anständig über umts??

vielseher 06. Jul 2006

da würdest du siiicher viieel sehen können...


Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /