• IT-Karriere:
  • Services:

Ingame-Werbung: Intel investiert in IGA Worldwide

17 Millionen US-Dollar für Ingame-Werber

Intel investiert zusammen mit einigen Risiko-Kapitalgebern in IGA Worldwide, neben Massive der zweite große Anbieter von Ingame-Werbung. Massive wurde im Mai 2006 von Microsoft übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,

IGA Worldwide fließen insgesamt rund 17 Millionen US-Dollar Kapital zu, 5 Million US-Dollar kommen von Intel Capital, dem Investment-Arm von Intel. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde von Easton Capital und Morgenthaler Ventures und DN Capital, die schon zuvor an IGA beteiligt waren.

Stellenmarkt
  1. Wirtgen GmbH, Windhagen
  2. Land in Sicht AG, Freiburg

Mit dem Geld will IGA Worldwide seine strategischen Beziehungen zu großen Spiele-Publishern ausbauen, denn über deren Spiele liefert IGA die Werbung seiner Kunden aus. Diese wird direkt in die Spiele eingelendet.

Die Werbung von IGA Worldwide wird in Deutschland exklusiv durch die AdLink Internet Media AG vertrieben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€

YB 23. Okt 2006

Natürlich und ich weiß ach wo mans herkriegt aber ich habe keinen Bock 4€ für eine...


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

Mobilfunk: Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G
Mobilfunk
Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G

Mit dem 5G-Standard ist der Sicherheitsforscher Karsten Nohl zufrieden. Die Sicherheitsprobleme im Mobilfunk haben eine andere Ursache.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Bundesnetzagentur Immer mehr nicht öffentliche Campusnetze in Deutschland
  2. 5G SA Telekom errichtet ersten 5G-Standalone-Standort
  3. Deutsche Messe Riesiges 5G-Campus-Netz für Hannover von Huawei entsteht

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

    •  /