Abo
  • Services:

Ingame-Werbung: Intel investiert in IGA Worldwide

17 Millionen US-Dollar für Ingame-Werber

Intel investiert zusammen mit einigen Risiko-Kapitalgebern in IGA Worldwide, neben Massive der zweite große Anbieter von Ingame-Werbung. Massive wurde im Mai 2006 von Microsoft übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,

IGA Worldwide fließen insgesamt rund 17 Millionen US-Dollar Kapital zu, 5 Million US-Dollar kommen von Intel Capital, dem Investment-Arm von Intel. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde von Easton Capital und Morgenthaler Ventures und DN Capital, die schon zuvor an IGA beteiligt waren.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Metropolregion Nürnberg
  2. Daimler AG, Großraum Stuttgart

Mit dem Geld will IGA Worldwide seine strategischen Beziehungen zu großen Spiele-Publishern ausbauen, denn über deren Spiele liefert IGA die Werbung seiner Kunden aus. Diese wird direkt in die Spiele eingelendet.

Die Werbung von IGA Worldwide wird in Deutschland exklusiv durch die AdLink Internet Media AG vertrieben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 1,29€
  3. 24,99€

YB 23. Okt 2006

Natürlich und ich weiß ach wo mans herkriegt aber ich habe keinen Bock 4€ für eine...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /