Abo
  • Services:

Interesse an mobiler Internet- und TV-Nutzung wächst

Über die Hälfte aller Nutzer ist mit Breitbandanschluss unterwegs

Rund die Hälfte (48 Prozent) der Internetnutzer in Deutschland sind mit einem Breitbandanschluss versorgt - gegenüber 2005 sind dies 12 Prozentpunkte mehr. Praktisch die gleiche Anzahl (50 Prozent) nutzen eine Flatrate, während es 2005 nur 18 Prozent aller Nutzer waren. Dies sind Ergebnisse der ARD/ZDF-Online-Studie 2006, die die ARD/ZDF-Medienkommission in Auftrag gegeben hat.

Artikel veröffentlicht am ,

34 Prozent der Nutzer können via Notebook und Handy ins Netz unterwegs online gehen. Weitere 16 Prozent planen, sich entsprechend auszurüsten. Parallel dazu wächst die Nachfrage nach mobilem Fernsehen: 44 Prozent der Internetnutzer bekunden starkes Interesse, wobei das Notebook vor dem Handy und dem PDA als präferiertes mobiles TV-Gerät rangiert.

Stellenmarkt
  1. VEDA GmbH, Alsdorf
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

Markus Schächter, Vorsitzender der ARD/ZDF-Medienkommission und Intendant des ZDF, hob hervor, dass "mit neuen digitalen Nutzungsformen und Vertriebswegen die Medienmärkte immer mehr zusammenwachsen. Diese strukturellen Änderungen stellen auch Fernsehsender vor eine grundlegend neue Situation: Technische Konvergenz, Breitband-TV auch über das Internet, Individualisierung von Nachfrage und Angebot, Mobilität und Zeitunabhängigkeit werden die Seh- und Nutzungsgewohnheiten der Zuschauer stark ändern. In einer solchen Medienlandschaft wird die Bedeutung eines unabhängigen, in Breite, Vielfalt und Tiefe seines Programms zuverlässigen öffentlich-rechtlichen Rundfunks, der ohne Zusatzkosten für alle sendet, noch wichtiger als bisher." Insgesamt sind 38,6 Millionen Erwachsene in Deutschland bzw. 59,5 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren online. Gegenüber dem Vorjahr (57,9 Prozent) kamen 1,2 Millionen "neue" Anwender hinzu.

Für die Repräsentativstudie wurden im April 2006 1.820 Erwachsene in Deutschland telefonisch befragt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 970 EVO 500 GB für 145,89€ inkl. Versand statt 156,81€ im Vergleich)
  2. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 52,26€)
  3. 15,99€

superfluence 06. Jul 2006

naja, so ganz stimmt das nun aber auch nicht. Immerhin ist bei Events wie der Wm oder...

testuser 06. Jul 2006

ist doch bestimmt, diejenigen rauszufinden, die sie ab 2007 abzocken können.. Vor allem...

radar 06. Jul 2006

Und die anderen 52 Prozent bekommen kein DSL weil sie auf dem Land leben.


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
    Flugautos und Taxidrohnen
    Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

    In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
    2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
    3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

      •  /