Abo
  • Services:

GTK+ 2.10 mit neuer Druckunterstützung

Neue Version bleibt binärkompatibel zu GTK+ 2.8

Das GUI-Toolkit GTK+ ist jetzt in der fertigen Version 2.10 verfügbar, die einige neue Funktionen bietet. Dennoch soll sie komplett binärkompatibel zum Vorgänger GTK+ 2.8 sein. Das unter anderem von der Desktop-Umgebung GNOME verwendete Toolkit bietet neue Widgets und eine neue Druckunterstützung.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit "GtkPrintOperation" ist ein neues API zum Drucken enthalten, das portabel sein soll. Allerdings ist auch ein Unix-spezifisches API enthalten. Mit dem darunterliegenden Drucksystem wird über ladbare Module kommuniziert, die derzeit für CUPS und Lpr verfügbar sind. Die Druckfunktionen nutzen außerdem die aktuelle Version 1.2 der 2D-Grafikbibliothek Cairo.

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

GTK+ 2.10 enthält eine neue Funktion, um die zuletzt verwendeten Dateien anzuzeigen und die Komponente GtkNotebook nutzt nun Drag-and-Drop, um Tabs zu verschieben. Entwicklern stehen darüber hinaus drei neue Widgets zur Verfügung, unter anderem, um klickbare Hyperlinks darzustellen.

Der Dateiauswahldialog kommuniziert nun asynchron mit Backends, um das Dateisystem nicht zu blockieren. Damit geht auch eine neue Version des GTK+-Application-Binary-Interfaces (ABI) einher. Der Dialog, um einen bestimmten Pfad zu öffnen, ist nun fest im Dateiauswahldialog integriert und muss nicht mehr manuell über eine Tastenkombination aufgerufen werden. Weitere Verbesserungen gab es bei der Theme-Unterstützung und der Zusammenarbeit von GTK+-Oberflächen mit Touchscreens.

Das Gimp Drawing Kit (GDK) - das als Wrapper zwischen X Window System und GTK+ einfache Rendering-Aufgaben übernimmt - erhielt nun ein Backend für MacOS X und DirectFB. Beide sind jedoch weiterhin als experimentell gekennzeichnet und dienen Programmierern damit eher zum Ausprobieren. Die Grafikbibliothek GdkPixbuf kann zudem TIFF-Dateien speichern.

GTK+ 2.10 steht ab sofort unter ftp.gtk.org zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 8,49€
  3. 21,99€

Halsab Schneider 06. Jul 2006

Na kommt, Leute! Die GDI-Drucker laufen eben oft nicht, das sind aber genau die, die der...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /