Abo
  • Services:
Anzeige

Canon druckt in Zukunft auch kommerziell

Wachstumspotenzial von 10 Prozent jährlich

Canon sucht seine Wachstumschancen in Zukunft auch im B2B-Druckermarkt. Mit der jüngst vorgestellten Produktlinie für digitale Farbdrucksysteme soll bis 2010 das Konzern-Umsatzziel von 5,5 Billionen Yen erreicht werden.

Canon will bis 2010 mit den Drucksystemen einen Anteil am kommerziellen Digitaldruckmarkt von mindestens 20 Prozent erreichen, sagten Canon-Chef Tsuneji Uchida und Masaki Nakaoka, Director und CEO für die Bildsparte des Konzerns.

Ganz ins Bild passt da der Professional Print Event in Düsseldorf, eine Veranstaltung, bei der Canon die Möglichkeiten des Workflows im professionellen Digitaldruck demonstrieren wollte. Vorgestellt wurde unter anderem ein Projekt mit dem Verlag MairDumont, bei dem ein persönlicher Reiseführer der "Marco Polo"-Reihe ausgedruckt wurde. Die 52-seitige Broschüre im DIN-A5-Format wurde über die modulare Softwarelösung PlanetPressSuite von Objectif Lune personalisiert und auf einem Farbdrucksystem wie dem Canon CLC3220 verarbeitet.

Anzeige

Neben diesem Farbsystem wurde erstmals in Deutschland die auf der Ipex vorgestellte imagePRESS-Technik mit der iPC1 gezeigt. Außerdem wurde der hochvolumige iPC7000VP demonstriert. Beide Drucksysteme sind für den Werbemarkt konzipiert.

Daneben hat Canon ein weiteres System für den professionellen Digitaldruckmarkt, den CLC5151 mit verbesserter Ausgabegeschwindigkeit, Qualität und Finishing-Möglichkeiten präsentiert. Die Lösungen sollen ab Herbst 2006 in den Handel kommen. Auf der Fachtagung wurden außerdem die Schwarz-Weiß-Hochleistungsdrucksysteme iR110, iR1215VP und iR150VP mit verschiedenen Anwendungen gezeigt, die auf ein monatliches Druckvolumen von bis zu fünf Millionen Seiten ausgelegt sind. Für den grafischen Markt wurde für den Proofbereich der iPF5000 in 17 Zoll (A2) und der iPF9000 in 60 Zoll (152,4 cm) mit zwölf Farben (Lucia Tinte) präsentiert.

"Der große Farbraum ist für verschiedene Anwender äußerst interessant und erlaubt auf Grund der Spotfarben hochwertige wie günstige Ausdrucke", erklärt Wilko van Oostrum, LFP-Produktmanager bei Canon Deutschland. Die neue Produktlinie für Geschäftskunden wie Architekturbüros oder Grafikunternehmen soll Ende 2006 auf den Markt kommen, bestätigte Canon-President Tsuneji Uchida.

Das Unternehmen schätzt, dass der Markt für professionelle Drucklösungen weltweit jährlich mit etwa 10 Prozent wächst.


eye home zur Startseite
Darth Erdix 05. Jul 2006

Wer keine Ahnung hat sollte einfach mal die Fr.... halten! Hier geht es um ganz andere...

Melanchtor 05. Jul 2006

Aua! In welchem Enterprise-Umfeld arbeitest du? Gerade dort sind keine "Druckertreiber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  2. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  3. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  4. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  5. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  6. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  7. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  8. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine

  9. Elektroauto

    Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?

  10. Prozessoren

    Neues Werk dürfte Coffee-Lake-Verfügbarkeit verbessern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Stromkosten

    DeathMD | 16:36

  2. Re: Klima

    Ispep | 16:36

  3. Re: Danke FDP!

    NachDenker | 16:34

  4. Re: Merkel muss weg

    teenriot* | 16:34

  5. Re: Falsch bzgl der Wahlgänge

    HubertHans | 16:32


  1. 16:21

  2. 15:59

  3. 15:28

  4. 15:00

  5. 13:46

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel