Abo
  • Services:
Anzeige

Canon druckt in Zukunft auch kommerziell

Wachstumspotenzial von 10 Prozent jährlich

Canon sucht seine Wachstumschancen in Zukunft auch im B2B-Druckermarkt. Mit der jüngst vorgestellten Produktlinie für digitale Farbdrucksysteme soll bis 2010 das Konzern-Umsatzziel von 5,5 Billionen Yen erreicht werden.

Canon will bis 2010 mit den Drucksystemen einen Anteil am kommerziellen Digitaldruckmarkt von mindestens 20 Prozent erreichen, sagten Canon-Chef Tsuneji Uchida und Masaki Nakaoka, Director und CEO für die Bildsparte des Konzerns.

Ganz ins Bild passt da der Professional Print Event in Düsseldorf, eine Veranstaltung, bei der Canon die Möglichkeiten des Workflows im professionellen Digitaldruck demonstrieren wollte. Vorgestellt wurde unter anderem ein Projekt mit dem Verlag MairDumont, bei dem ein persönlicher Reiseführer der "Marco Polo"-Reihe ausgedruckt wurde. Die 52-seitige Broschüre im DIN-A5-Format wurde über die modulare Softwarelösung PlanetPressSuite von Objectif Lune personalisiert und auf einem Farbdrucksystem wie dem Canon CLC3220 verarbeitet.

Anzeige

Neben diesem Farbsystem wurde erstmals in Deutschland die auf der Ipex vorgestellte imagePRESS-Technik mit der iPC1 gezeigt. Außerdem wurde der hochvolumige iPC7000VP demonstriert. Beide Drucksysteme sind für den Werbemarkt konzipiert.

Daneben hat Canon ein weiteres System für den professionellen Digitaldruckmarkt, den CLC5151 mit verbesserter Ausgabegeschwindigkeit, Qualität und Finishing-Möglichkeiten präsentiert. Die Lösungen sollen ab Herbst 2006 in den Handel kommen. Auf der Fachtagung wurden außerdem die Schwarz-Weiß-Hochleistungsdrucksysteme iR110, iR1215VP und iR150VP mit verschiedenen Anwendungen gezeigt, die auf ein monatliches Druckvolumen von bis zu fünf Millionen Seiten ausgelegt sind. Für den grafischen Markt wurde für den Proofbereich der iPF5000 in 17 Zoll (A2) und der iPF9000 in 60 Zoll (152,4 cm) mit zwölf Farben (Lucia Tinte) präsentiert.

"Der große Farbraum ist für verschiedene Anwender äußerst interessant und erlaubt auf Grund der Spotfarben hochwertige wie günstige Ausdrucke", erklärt Wilko van Oostrum, LFP-Produktmanager bei Canon Deutschland. Die neue Produktlinie für Geschäftskunden wie Architekturbüros oder Grafikunternehmen soll Ende 2006 auf den Markt kommen, bestätigte Canon-President Tsuneji Uchida.

Das Unternehmen schätzt, dass der Markt für professionelle Drucklösungen weltweit jährlich mit etwa 10 Prozent wächst.


eye home zur Startseite
Darth Erdix 05. Jul 2006

Wer keine Ahnung hat sollte einfach mal die Fr.... halten! Hier geht es um ganz andere...

Melanchtor 05. Jul 2006

Aua! In welchem Enterprise-Umfeld arbeitest du? Gerade dort sind keine "Druckertreiber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Continum AG, Freiburg
  3. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  4. über Hays AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€
  2. 29,97€
  3. (u. a. NBA 2K18 PS4/XBO 29€)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  2. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  3. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  4. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  5. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  6. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  7. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  8. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  9. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  10. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: >US-Präsident Donald Trump mit deregulierter...

    das_mav | 10:39

  2. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt...

    das_mav | 10:35

  3. Re: Überall sieht man das Potenzial, nur in DE nicht

    Squirrelchen | 10:35

  4. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    das_mav | 10:34

  5. bewusste Irreführung vom Autor?

    trolling3r | 10:27


  1. 09:02

  2. 18:53

  3. 17:28

  4. 16:59

  5. 16:21

  6. 16:02

  7. 15:29

  8. 14:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel