Abo
  • Services:

Papier schreddern mit USB

USB Paper Schredder zerkleinert Notizzettel, Visitenkarten und anderen Kleinkram

Trotz jahrzehntelangem Einsatz von Computertechnik ist Papier immer noch eines der gebräuchlichsten Archivierungsmedien - und ein Sicherheitsrisiko, wenn es in die falschen Hände fällt. Deshalb gibt es seit Ewigkeiten Schredder, die je nach Modell Streifen oder Schnipsel aus dem Papier machen. Nun gibt es ein solches Gerät im Miniformat auch mit Computeranschluss: Der "USB Paper Schredder" wird einfach an den USB-Anschluss gesteckt.

Artikel veröffentlicht am ,

Natürlich kann man damit keine Telefonbücher zu Konfetti verarbeiten, aber für Notizzettel, Visitenkarten und anderen Kleinkram soll die Leistung des Gerätes ausreichen.

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Herford
  2. SMR Automotive Mirrors Stuttgart GmbH, Stuttgart

USB Schredder
USB Schredder
Die Einzugsbreite des USB Schredders liegt bei 123 mm und schluckt so auch A6-Blätter, die damit zu Streifen verarbeitet werden können. Das Gerät misst 16 x 12 x 14 cm und wiegt 661 Gramm. Außer per USB kann es auch mit vier AA-Batterien betrieben werden.

An der gegenüberliegenden Seite befindet sich auch noch ein Briefaufschlitzer. Der USB Schredder wird in den USA von USB Geek ab Mitte Juli für 32,- US-Dollar verkauft.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

@ 10. Jul 2006

Du hast die Ironie-Tags wegoptimiert?

Aldimann 07. Jul 2006

Erst Lampen, dann Lüfter - jetzt Shredder - was soll denn noch alles an das arme USB...

Observator 06. Jul 2006

Dennoch würde ich mir um das PC-Netzteil zu schonen eher ein externes Netzgerät mit...

carson 05. Jul 2006

oder die USB-Saftpresse. Ideal für den Laptop, falls man gerade an einem Orangen Baum...

mariusac 05. Jul 2006

Verstört? Mulder liest Playboy, hat nen Nakedeikalender und würde auch gerne den...


Folgen Sie uns
       


Threadripper 2990WX - Test

Wir testen den Ryzen Threadripper 2990WX, den ersten 32-Kern-Prozessor für High-End-Desktops. In Anwendungen wie Blender oder Raytracing ist er unschlagbar schnell, bei weniger gut parallisierter Software wie Adobe Premiere oder x265 wird er aber von Intels ähnlich teurem Core i9-7980XE überholt.

Threadripper 2990WX - Test Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

    •  /