Abo
  • Services:

Sony: Zwei LCD-Projektoren mit bis zu 3.000 ANSI-Lumen

VPL-CX61 und VPL-CX63 mit unterschiedlichen Lichtleistungen

Sony hat zwei neue LCD-Projektoren in sein Programm aufgenommen, die für den stationären Betrieb gedacht sind. Der VPL-CX61 und der VPL-CX63 bieten 2.500 bzw. 3.000 ANSI-Lumen und erreichen eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Projektoren bieten zwei RGB-Eingänge in Form von D-Sub-Anschlüssen und können so an bis zu zwei Computer gleichzeitig angeschlossen werden. Zudem verfügen die Geräte auch über einen Monitorausgang, so dass das Bild auf einem zweiten Bildschirm angezeigt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Hochschule Heilbronn, Schwäbisch Hall

Eine Bilddiagonale von 80 cm erreichen die Geräte schon mit einem Abstand von 2,4 Metern. Die maximale Bilddiagonale liegt bei 760 cm. Die Gehäusegröße beträgt 328 x 92,6 x 283,8 mm und das Gewicht liegt bei 3,7 kg.

Das Lüftergeräusch wird mit 37 bzw. 28 dB(A) (hell/dunkler) angegeben. Die Lebensdauer der Lampe wird mit 2.500 bzw. 3.000 Stunden beziffert. Letzterer Wert wird im helligkeitsreduzierten Modus erreicht.

Der Sony VPL-CX61 soll rund 1.810,- und der VPL-CX63 rund 2.480,- Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 179€
  2. 19,99€
  3. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Anno 2205 Ultimate Edition für 9,99€)

ooch 06. Jul 2006

So wie ich das sehe, hat da jemand nur gesagt, daß die von dem gerät nicht viel...

fu 05. Jul 2006

LCD-Beamer durchläuchten ein LCD (als nen winzige kleinen Flachbildschirm ohne Gehäuse...


Folgen Sie uns
       


Google Lens ausprobiert

KI mit Sehschwäche: Google Lens ist noch im Betastadium.

Google Lens ausprobiert Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /