Abo
  • Services:

Seagate-Patent: Nano-Röhrchen für 10-mal größere Festplatten

Höhere Datendichte durch höhere Temperaturen

In den USA hat Seagate ein Patent auf eine neue Technologie zur Erhöhung der Kapazität von Festplatten erhalten. Im Zentrum steht dabei die Speicherung des Gleitmittels für die Plattenoberflächen in Kohlenstoff-Röhrchen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei allen modernen Festplatten ist die oberste Schicht der Magnetscheibe, der so genannten Platter, aus einem speziellen Polymer. Diese meist als Polyester-Verbindungen ausgeführten Beschichtungen schützen die darunter liegende Magnetschicht vor Beschädigungen, falls ein Schreib-Lese-Kopf doch einmal auf die Platte aufschlägt. Das kann nicht nur durch Erschütterungen, sondern unter Umständen auch durch einen plötzlichen Stromausfall vorkommen.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Autobahndirektion Südbayern, München

Die Polymer-Beschichtung hat jedoch den Nachteil, dass sie temperaturanfällig ist - sie verdunstet schlicht, wenn die Platte dauerhaft zu hohen Temperaturen ausgesetzt ist. Bei den meisten modernen Festplatten ist unter anderem deshalb auch nur ein zuverlässiger Betrieb bei Temperaturen von deutlich unter 60 Grad im Gehäuse des Massenspeichers garantiert.

Andererseits lassen sich magnetische Effekte bei höheren Temperaturen leichter erzielen: Eine im Wortsinne heiße Festplatte könnte Daten dichter speichern, allerdings nur auf Kosten der Zuverlässigkeit durch die verdampfende Schutzschicht. Mit seiner patentierten neuen Technik will Seagate nun eine Lösung gefunden haben. Das Polymer lagert dabei nicht mehr fest auf der Platte, sondern wird in einem Vorrat an wenige Nanometer dicken Kohlenstoffröhrchen im Gehäuse der Platte gespeichert.

Wenn sich die Platte erwärmt, bildet sich ein Nebel aus dem Polymer, der sich an der kühleren Platter niederschlägt - die Schutzschicht ist wieder vorhanden. Laut des Patents sollen die Nanoröhrchen genügend Polymer für die gesamte Lebensdauer der Festplatte enthalten - wie lange das bei dieser Technik tatsächlich ist, geht aus dem Papier noch nicht hervor. Seagate verspricht sich jedoch von den höheren Temperaturen in Festplatten eine Steigerung der Datendichte um den Faktor 10. Mit den eben erst erschienenen Festplatten mit Perpendicular Recording sind schon heute einzelne Laufwerke mit 750 GByte möglich - wenn Seagates Erfindung in einigen Jahren serienreif wird, könnten es 7,5 Terabyte sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 75,90€ + Versand
  2. 119,90€
  3. 164,90€ + Versand
  4. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

FS 19. Jun 2008

Bist du blond?! Vollidiot!

ChriDDel 06. Jul 2006

Falsch. Die ABwärme würde nicht erhöht werden, sondern nur die Wärme im gehäuse. Durch...

3:45 Uhr 06. Jul 2006

Ich glaube an deine Theorie, denn sie scheint mir von der Natur abgeguckt geworden zu...

NN 05. Jul 2006

das ist schon ungesund denke ich also ich hab gehört was oberhalb von 40 liegt wird...

orvill 05. Jul 2006

War auch mein erster Gedanke :)


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /