Abo
  • Services:

T-Com mit Telefon-Flatrate für Geschäftskunden

Call Profi Premium schließt Gespräche in fremde deutsche Festnetze aus

Speziell für kleine Unternehmen, Selbstständige und Handwerker bietet T-Com nun eine Telefon-Flatrate an. Damit kann rund um die Uhr deutschlandweit im T-Com-Netz sowie zu Festnetzanschlüssen in den Nachbarländern Deutschlands zum Pauschalpreis telefoniert werden. Für Gespräche in die Festnetze anderer Anbieter in Deutschland fallen allerdings Gebühren an.

Artikel veröffentlicht am ,

T-Com verweist daher auf rund 230 Millionen T-Com-Anschlüsse von Privatpersonen und Unternehmen, die zum Nulltarif erreicht werden können, von der Monatspauschale einmal abgesehen. Anders als bei Angeboten für Privatkunden ist bei "Call Profi Premium" ein bevorzugter Entstörservice enthalten.

Stellenmarkt
  1. degewo netzWerk GmbH, Berlin
  2. Hilger u. Kern GmbH Industrietechnik, Cham (Schweiz)

T-Com-Kunden mit einem analogen T-Net-Anschluss können die Geschäftskunden-Flatrate zum monatlichen Pauschalpreis von 39,95 Euro (zzgl. MwSt) buchen, bei einem T-ISDN-Anschluss klettert der Preis für die Monatspauschale auf 49,95 Euro (zzgl. MwSt). Wer einen Anlagenanschluss hat, muss 59,95 Euro (zzgl. MwSt) im Monat berappen.

Neben den Gesprächen in das Festnetz von T-Com sind auch alle Gespräche zu Festnetzanschlüssen in den unmittelbar an Deutschland angrenzenden Ländern enthalten, das heißt nach Belgien, Dänemark, Frankreich, Luxemburg, Österreich, Polen und Tschechien sowie in die Niederlande und die Schweiz.

Gespräche in die Mobilfunknetze kosten mit dem Tarif Call Profi Premium netto 15,9 Cent (T-Mobile und Vodafone) bzw. 17,9 Cent (E-Plus und O2).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 229,90€ + 5,99€ Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. und Vive Pro vorbestellbar

werner 01. Aug 2006

Arcor und Service passt nicht zusammen. Versuche dort mal jemanden bei Problemen zu...

Twain 04. Jul 2006

Wenn man keine Ahnung hat ... und so weiter.

wassolls 04. Jul 2006

Er sollte mal bei Mehdorn ein Praktikum machen. Lektion 1: Gibt es zwei Züge für eine...

c3po 04. Jul 2006

ist alles mit VOIP und einem entsprechenden internetanschluss heute kein act mehr... gibt...

Wikipediagucker 04. Jul 2006

Das grenzt nicht an D an. Dasliegt schön eingemuggelt zwischen AT und CH


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


      •  /