Abo
  • Services:

AVM ändert Treiberintegration für Suse Linux

RPMs für Suse 10.1 ohne Support

Der Hardware-Hersteller AVM hat Änderungen für seine Linux-Treiberintegration bekannt gegeben. Demnach möchte AVM auch in Zukunft alle Produkte unterstützen. Durch Novells Änderungen an der Treiberpolitik für Suse Linux wird es zwar weiterhin vorgefertigte Pakete geben, jedoch ohne Support. Zudem müssen Anwender diese selbst aus dem Internet herunterladen und bekommen diese nicht mehr als Teil der Distribution. Für andere Linux-Distributionen ändert sich nichts, da AVMs Software sich unabhängig von der verwendeten Version übersetzen lassen soll.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Für fast die gesamte AVM-Produktpalette sind Linux-Treiber verfügbar und häufig in frühere Suse-Linux-Versionen direkt integriert. Durch Novells Änderung an der Treiberpolitik sind in Suse Linux 10.1 jedoch nur noch Open-Source-Treiber enthalten, AVMs Treiber werden somit nicht mehr integriert. Der Hersteller möchte aber auch in Zukunft alle Produkte unterstützen.

Stellenmarkt
  1. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt

Die Treiber für interne DSL-Controller ermöglichen die Nutzung von ADSL 1.0. Da die Hardware mit neueren Standards wie ADSL 2+ nicht umgehen kann, wird die Software auf dem aktuellen Stand eingefroren und von AVM nicht weiterentwickelt. Sie soll aber auch in Zukunft direkt auf den AVM-Servern verfügbar sein. Die aktiven ISDN-Karten unterstützt der Linux-Kernel direkt, Treiber für die Fritz!Card-Classic-Produkte werden durch das mISDN-Projekt angeboten. BlueFritz!USB hingegen wird laut AVM direkt durch BlueZ unterstützt, das auch Teil des Linux-Kernels ist. Fritz!Boxen hingegen werden per Ethernet angeschlossen und lassen sich somit unabhängig vom Betriebssystem verwenden. Noch 2006 plant AVM darüber hinaus, einen neuen Treiber für den Fritz!WLAN-USB-Stick zu veröffentlichen. Die Treiber sollen sich unabhängig von der eingesetzen Distribution verwenden lassen, so dass alle Linux-Nutzer davon profitieren.

Damit Nutzer von Suse Linux 10.1 ihre Treiber nicht selbst kompilieren müssen, weist AVM aber auch auf vorgefertigte RPM-Pakete für die DSL- und ISDN-Controller hin, für die AVM allerdings keinen Support anbietet. Anwender sollen sich stattdessen an die Suse-ISDN-Mailingliste wenden. Ein Problem bleibt jedoch weiterhin bestehen: Sind Anwender für den Internetzugang auf die AVM-Karten angewiesen, können sie die benötigten Treiber nicht von ihrem Computer aus herunterladen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 24,99€
  3. 35,99€

Andreas Rueckert 17. Jul 2006

Hi! Ich hab den bei mir unter Kernel 2.6.16.14 nicht zum compilieren gebracht, und musste...

bla 05. Jul 2006

Es läuft mit linux mehr "out-of-the-box" als mit windows. zum vergleich: Windows: nur...

SiD 6.7 04. Jul 2006

Ständig taucht das hier im Forum auf wenn es um Linux vs. Windows geht. Also mir...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /