Abo
  • Services:

Internet-Nutzerzahlen stagnieren

Die Älteren gehen vermehrt online

Die Entwicklung der Internet-Nutzerzahlen ist in Deutschland ins Stocken geraten. Zwei Drittel aller Deutschen (66 Prozent) ab 18 Jahren hatten im 2. Quartal 2006 einen Zugang zum Internet. Dies sind nur geringfügig mehr als im 1. Quartal 2006 (plus ein Prozentpunkt) und drei Prozentpunkte mehr als im Vorjahresvergleich. Die Zahlen hat die Forschungsgruppe Wahlen Online ermittelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber dem letzten Quartal unverändert haben 73 Prozent der Männer Zugang zum Internet. Erheblich geringer fällt der Anteil bei den Frauen aus (60 Prozent, plus ein Prozent). Nach wie vor sind im Osten (58 Prozent) vergleichsweise weniger Menschen online als im Westen (68 Prozent). Bis zur Altergruppe der bis 49-Jährigen nutzen mehr als 80 Prozent das Internet, bei den 50- bis 59-Jährigen sind es 69 Prozent. In der zahlenmäßig großen Gruppe der über 60-Jährigen hat sich der Anteil der Onliner in den letzten vier Jahren mehr als verdoppelt (35 Prozent).

Stellenmarkt
  1. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz
  2. MAHLE Aftermarket GmbH, Stuttgart

Die Kombination von Alter und Geschlecht zeigt in allen Altersgruppen einen höheren Anteil an Internetnutzern unter männlichen Bundesbürgern als unter weiblichen. Bei den unter 35-Jährigen fallen die Unterschiede allerdings minimal aus (Männer: 87 Prozent, Frauen: 85 Prozent), bei den unter 60-Jährigen ist die Differenz schon höher (83 Prozent gegenüber 75 Prozent) und bei den über 60-Jährigen haben 44 Prozent der Männer, aber nur 28 Prozent der Frauen einen Internetzugang.

Neben dem Geschlecht, dem Alter und dem Wohnort ist auch die formale Bildung ein wesentlicher Indikator für die Internetnutzung. 85 Prozent der Deutschen mit Hochschulreife verfügen über einen Internetzugang, mit mittlerer Reife sind es 69 Prozent, bei jenen mit Hauptschule plus Lehre sind es 43 Prozent. Diejenigen, die einen Hauptschulabschluss ohne Lehre haben, nutzen lediglich zu 27 Prozent das Internet.

Auch die berufliche Qualifikation ist ein Indikator für die Internet-Affinität der Deutschen. So ist der Anteil jener, die Zugang zum Internet haben, mit steigender beruflicher Qualifikation höher. Knapp die Hälfte der Arbeiter (49 Prozent) verfügt über einen Zugang. Bei einfachen und mittleren Angestellten und Beamten sind es 65 Prozent. Überrepräsentiert sind leitende Angestellte und höhere Beamte (75 Prozent) sowie Selbstständige (80 Prozent).



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

cosh 05. Jul 2006

Der IQ ist eine Konstante im Universum. Die Weltbevölkerung wächst..

dfafeawfea 04. Jul 2006

kwT


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /