Abo
  • IT-Karriere:

Der schleichende Abgang von Palms Treo 650

Palm beliefert europäische Distributoren nicht mehr mit dem PalmOS-Smartphone

Palm wird keine Modelle des Treo 650 mehr an Distributoren und Großhändler in Europa liefern. Das PalmOS-Smartphone enthält Schadstoffe, die oberhalb der Grenzwerte gemäß der europäischen RoHS-Verordnung liegen, so dass das Smartphone nicht mehr importiert werden darf. Die Lagerbestände des Treo 650 sollen noch bis zum Jahresende 2006 reichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Treo 650
Treo 650
Die am 1. Juli 2006 in Kraft getretene RoHS-Richtlinie soll die Einfuhr gesundheitsgefährdender Stoffe in die EU verhindern. Palm setzt im Treo 650 bleihaltiges Lötzinn ein, das oberhalb der Grenzwerte liegt, welche die EU-Richtlinie vorgibt. Daher ist der Import seit dem 1. Juli 2006 nicht mehr erlaubt.

Stellenmarkt
  1. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  2. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel

Palm geht davon aus, dass sich die europäischen Großhändler und Distributoren zuvor mit ausreichend vielen Modellen des Treo 650 eingedeckt haben, so dass das PalmOS-Smartphone wohl noch bis zum Jahresende 2006 ohne Probleme zu kaufen sein wird.

Palm verwendete offenbar keine Energie darauf, die RoHS-Vorgaben mit dem Treo 650 einhalten zu wollen. Stattdessen gab Palm bekannt, noch im aktuellen Kalenderjahr ein Smartphone auf den europäischen Markt zu bringen, das die EU-Richtlinien erfüllen wird. Es wird erwartet, dass es sich hierbei um das in den USA schon länger verfügbare Windows-Mobile-Smartphone Treo 700w handelt. Denkbar ist aber auch die Markteinführung des PalmOS-SmartphonesTreo 700p, das bislang ebenfalls nur in den USA zu haben ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 89,99€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 4,99€
  4. 39,99€ (Release am 3. Dezember)

Ismirwurscht 04. Jul 2006

Ich weiß nicht was an den paar Schadstoffen so schlimm ist. Oder hat jemand vor an dem...

tuxsam70 03. Jul 2006

Das in Verkehr bringen gilt für den Originalhersteller, bzw. in manchen Fällen sogar für...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /