Abo
  • Services:

FreeDOS 1.0 soll Ende Juli 2006 erscheinen

Testversion ist für Mitte Juli 2006 geplant

Das FreeDOS-Projekt plant, Ende Juli 2006 die Version 1.0 des freien DOS-Betriebssystems zu veröffentlichen. Dies wäre die erste als stabil gekennzeichnete Version, seit das Projekt 1994 mit der Entwicklung begann. Eine Testversion soll Mitte Juli erscheinen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Entwickler von FreeDOS begannen mit der Arbeit an einem freien DOS-Betriebssystem, als Microsoft 1994 ankündigte, MS-DOS nicht länger auszuliefern und zu unterstützen. Heute ist FreeDOS bereits weitestgehend mit MS-DOS kompatibel und so lassen sich auch die Windows-Versionen von 1.0 bis 3.x unter FreeDOS installieren und starten. FreeDOS kann auch mit FAT32-Partitionen umgehen und lässt sich im Multiboot-Betrieb zusammen mit Windows 95, 98 und ME installieren.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Ludwigsburg
  2. move elevator GmbH, Oberhausen

Da das Projekt bereits stabil sei, kündigten die Entwickler nun die Version 1.0 für Ende Juli 2006 an. Zuvor wird bis zum 14. Juli 2006 der "Soft Freeze" erfolgen, woraufhin keine neue Software mehr aufgenommen wird. Fehlerkorrekturen können jedoch noch in FreeDOS gelangen. Anschließend soll am 15. Juli 2006 eine Testversion veröffentlicht werden, woraufhin zwischen dem 15. und dem 28. Juli 2006 der "Hard Freeze" folgen soll. Ab diesem Zeitpunkt werden nur noch als kritisch eingestufte Fehlerkorrekturen aufgenommen. Am 28. Juli 2006 selbst soll FreeDOS 1.0 dann veröffentlicht werden.

Die aktuelle Beta-Version von FreeDOS steht zum Download bei SourceForge.net bereit, die Software wird unter der GPL veröffentlicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Praktiker 04. Jul 2006

Das wird mir jetzt in den Mund gelegt. Linux ist viel offener, kann einfacher und...

Gast-Christian 03. Jul 2006

Gibts schon ewig. Hatte damit zu tun als ich mir mal scherzweose easy Windows...

DOS-Programmierer 03. Jul 2006

Wenn das läuft, dann braucht ihr doch auch nicht FreeDOS, oder? :) Windows XP ist ja ein...

mein ich 03. Jul 2006

warum die druckerhersteller keinen dos-treiber haben, verstehe ich wirklich nicht


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /