Abo
  • Services:

Erste Benchmarks von Intels Quad-Core-CPU "Kentsfield"

Inoffizielle Tests mit 5.000 Punkten in 3DMark06

Eigentlich soll Intels erster Prozessor mit vier Kernen erst im ersten Quartal des Jahres 2007 erscheinen. Schon jetzt kursieren im Internet jedoch erste Messwerte des unter dem Codenamen "Kentsfield" bekannten Prozessors, die den Vorserienmodellen eindrucksvolle Leistung bescheinigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Kentsfield ist die Quad-Core-Variante des noch für Juli 2006 angekündigten Desktop-Prozessors "Conroe" mit zwei Kernen, der als "Core 2 Duo" auf den Markt gebracht wird. Wie bei den derzeit aktuellen Pentium-D-Modellen mit Presler-Kern fügt Intel dafür zwei Conroe-Dies in einem Chipgehäuse zusammen. Wie Intel bereits offizell verkündete, soll Kentsfield im ersten Quartal 2007 erscheinen, rund drei Monate früher als ursprünglich geplant. Er wird dann als "Extreme"-Prozessor vermarktet werden und ist mit seinen vier Kernen direkt gegen AMDs 4x4-Plattform positioniert. Einen Markennamen für seine erste Quad-Core-CPU nannte Intel noch nicht, die Highend-Ausgaben des Conroe sollen jedoch "Core 2 Extreme" heißen.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, München
  2. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn

Bereits Ende 2005 soll Intel unbestätigten Angaben zufolge erste Muster des Kentsfield hergestellt haben - und so wundert es nicht, dass über ein halbes Jahr vor Marktstart nun erste Messergebnisse des Prozessors den Weg ins Web gefunden haben. Der in der Prozessor-Szene bekannte Tester und Übertakter Victor Wang hat in seinem Blog einige Benchmarks des Kentsfield veröffentlicht. Es soll sich dabei um ein Vorserienmodell im Stepping B0 handeln; im Gegensatz zu den üblichen A-Steppings, welche die erste Version eines Prozessors darstellen, dürfte der getestete Kentsfield schon recht nah am Serienmodell sein.

Schon die Version B0 erreicht mit einer einzelnen 7900-GTX-Grafikkarte bei 3,33 GHz genau 5.005 Punkte im CPU-Score des 3DMark06. Dieser Test ist stark auf Multithreading ausgelegt, so dass der Kentsfield seine vier Rechenwerke hier voll ausspielen kann. Er ist damit mehr als doppelt so schnell wie alle derzeit lieferbaren Prozessoren von AMD oder Intel.

Auch bei anderen Tests wie den synthetischen Dhrystone- und Whetstone-Messungen schneidet der Kentsfield sehr gut ab. Zu beachten ist dabei jedoch stets, dass Mehrkern-CPUs auf angepasste Software wie die hier verwendeten Tests angewiesen sind. Zudem wurde der laut Wangs Blog auf 2,66 GHz spezifizierte Kentsfield auf 3,33 GHz übertaktet. Zum Einsatz kam bei den Messungen außerdem das 975XBX-Mainboard "Bad Axe" von Intel - das deutet darauf hin, dass Kentsfield nicht zwingend neue Boards benötigen wird. Über das verwendete BIOS schweigen sich die Postings aus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab 235€)
  2. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  3. 93,85€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...

peter1960 03. Jan 2007

du kannst einen athlon haben,von mir aus mit 10ghz!! wichtig ist erstmal der L2!!! der...

Noch_einer 03. Jul 2006

Du holst ja auch nicht nen Prozessor, dass er IMMER zu 100% ausgelastet ist. Das schafft...


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /