Abo
  • Services:

Virtuelle Darstellung aller WM-Tore aus jeder Richtung

Zuschauer kann Tore aus beliebiger Perspektive betrachten

Mit einer virtuellen Simulation sämtlicher WM-Tore und -Torschüsse wartet die Firma Virtual Replay auf. Die Online-Darstellung bietet gegenüber dem Fernsehbild einen gewaltigen Vorteil: Die Wahl der Perspektive bleibt dem Zuschauer überlassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Virtual Replay
Virtual Replay
Einige skandinavische Tageszeitungen und unter anderem auch die Danish Broadcasting Corporation (DR) bieten auf ihren Websites Virtual Replay an. Der Dienst arbeitet mit Macromedia Shockwave und bietet nach Auswahl des Spiels und des Schützen eine dreidimensionale Ansicht des Spielfeldes.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Neustadt
  2. implexis GmbH, Nürnberg

Nach Wunsch läuft nun die Simulation in Echtzeit oder in verschiedenen Zeitlupengeschwindigkeiten ab. Neben einem Vogelflugblickwinkel kann man das Geschehen von der Seitenlinie, der Mittellinie, aus einer Satellitensicht sowie aus der Perspektive des Balls verfolgen.

Virtual Replay
Virtual Replay
Auch aus Sicht der beteiligten Spieler lässt sich die Szenerie ansehen. Selbst die Flugbahn und die Ballgeschwindigkeit lassen sich auf Wunsch einblenden.

Die auf Basis von Videoauswertungen entstandenen Darstellungen zeigen auch die Stadionumgebung und standen bislang jeweils schon wenige Stunden nach Spielende zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 57,99€

sandrila 04. Jul 2006

für mich war es einfacher 3d player von www.3dgoals.com zu installieren. und ich finde...

Neoy 03. Jul 2006

http://news.bbc.co.uk/sport1/hi/football/world_cup_2006/schedule/default.stm Spiel...

dr farnsworth 03. Jul 2006

Das wäre doch viel interessanter! Dann könnte man nämlich aus einer Perspektive von oben...

Perplex 03. Jul 2006

Habe mir auch schon #alt gedacht als ich das gelesen habe ^^ Kam mir doch irgendwie...


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /