Virtuelle Darstellung aller WM-Tore aus jeder Richtung

Zuschauer kann Tore aus beliebiger Perspektive betrachten

Mit einer virtuellen Simulation sämtlicher WM-Tore und -Torschüsse wartet die Firma Virtual Replay auf. Die Online-Darstellung bietet gegenüber dem Fernsehbild einen gewaltigen Vorteil: Die Wahl der Perspektive bleibt dem Zuschauer überlassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Virtual Replay
Virtual Replay
Einige skandinavische Tageszeitungen und unter anderem auch die Danish Broadcasting Corporation (DR) bieten auf ihren Websites Virtual Replay an. Der Dienst arbeitet mit Macromedia Shockwave und bietet nach Auswahl des Spiels und des Schützen eine dreidimensionale Ansicht des Spielfeldes.

Stellenmarkt
  1. SAP S/4 HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Berlin, Bietigheim-Bissingen, Lübeck, München, Oberhausen (Home-Office möglich)
Detailsuche

Nach Wunsch läuft nun die Simulation in Echtzeit oder in verschiedenen Zeitlupengeschwindigkeiten ab. Neben einem Vogelflugblickwinkel kann man das Geschehen von der Seitenlinie, der Mittellinie, aus einer Satellitensicht sowie aus der Perspektive des Balls verfolgen.

Virtual Replay
Virtual Replay
Auch aus Sicht der beteiligten Spieler lässt sich die Szenerie ansehen. Selbst die Flugbahn und die Ballgeschwindigkeit lassen sich auf Wunsch einblenden.

Die auf Basis von Videoauswertungen entstandenen Darstellungen zeigen auch die Stadionumgebung und standen bislang jeweils schon wenige Stunden nach Spielende zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sandrila 04. Jul 2006

für mich war es einfacher 3d player von www.3dgoals.com zu installieren. und ich finde...

Neoy 03. Jul 2006

http://news.bbc.co.uk/sport1/hi/football/world_cup_2006/schedule/default.stm Spiel...

dr farnsworth 03. Jul 2006

Das wäre doch viel interessanter! Dann könnte man nämlich aus einer Perspektive von oben...

Perplex 03. Jul 2006

Habe mir auch schon #alt gedacht als ich das gelesen habe ^^ Kam mir doch irgendwie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /