Abo
  • Services:

Mutmaßliches Mitglied der Nigeria-Connection festgenommen

Betrüger eröffnete Konten auf falsche Namen

Der Berliner Polizei ist ein Schlag gegen die so genannte Nigeria-Connection gelungen. Sie konnte einen 34-jährigen Nigerianer festnehmen, der nach Einschätzung des Landeskriminalamtes zu den Organisatoren der Nigeria-Connection in Berlin gehört.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Festnahme erfolgte nach einer Durchsuchung bei ihm, bei der die Beamten umfangreiche Beweismittel zu banden- und gewerbsmäßigen Betrugstaten fanden. Der Mann wurde einem Haftrichter vorgeführt.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Dem Festgenommenen wird vorgeworfen, einer der Hintermänner einer Gruppierung zu sein, die mit Hilfe von Personalien anderer Personen, aber ohne deren Wissen, über eBay Artikel jeglicher Art anbieten und sich anschließend die Gelder auf betrügerisch eröffnete Konten überweisen lassen.

Das Geld soll dann ausschließlich über nicht videoüberwachte Geldautomaten abgehoben worden sein. Dem 34-Jährigen werden betrügerisch eröffnete Konten auf mindestens sechs Namen zugeordnet.

Der Schaden soll rund 70.000 Euro betragen. Bislang sind über 100 Opfer bundesweit dazu bekannt. Weiterhin wurden zwei gestohlene Kreditkarten aus Großbritannien aufgefunden, mit denen an Tankstellen eingekauft wurde. Weitere Beweismittel deuten auf bundesweite Überweisungs- und Scheckbetrugstaten zu Lasten zahlreicher Firmen hin. Hierzu laufen die Ermittlungen noch.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. bei Alternate kaufen
  3. und 50€-Steam-Guthaben erhalten

Anonymous 08. Jul 2006

Als Randanmerkung wäre hier zu vermerken das du dich soeben der Verleumdung strafbar...

signor.e 04. Jul 2006

Äh, ja stimmt, freilich, wie auch sonst.

Jay Äm 03. Jul 2006

Inwiefern hauen Raubkopierer einen übers Ohr? Ich dachte, das machen nur manche Teile...


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /