Technology Preview von Qt 4.2 verfügbar

Neues Grafik-Framework

Trolltech hat eine Vorabversion des C++-Frameworks Qt 4.2 veröffentlicht, die einige neue Funktionen für die 2D-Grafikprogrammierung bringt. Damit wird das alte Canvas aus Qt 3 ersetzt. Auch das QtDBus-Modul ist nun enthalten, mit dem sich unter Unix-Systemen die D-Bus-Bibliothek zur Prozesskommunikation nutzen lässt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Technology Preview soll Entwicklern zeigen, was für neue Funktionen in der nächsten Qt-Version verfügbar sein werden. Dazu zählt das Graphics-View-Framework, das umfangreiche Funktionen zur 2D-Grafikprogrammierung bietet. So lassen sich unter anderem Elemente mit Anti-Aliasing rendern und auch OpenGL kann verwendet werden. Mit Qt 4.2 soll es zudem einfacher sein, Anwendungen zu schreiben, die sich an die verwendeten Desktop-Themes anpassen, besonders in Hinblick auf die Verwendung von Qt-Anwendungen unter GNOME.

Stellenmarkt
  1. Testingenieur Automotive (m/w/d)
    tacho Deutschland GmbH Ingenieurgesellschaft, Stuttgart
  2. Software Compliance and Asset Management (m/w/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Neu ist auch ein Framework zur automatischen Textvervollständigung und Widgets lassen sich nun mit Stylesheets gestalten. Die dafür verwendete Syntax soll der von Cascading Style Sheets (CSS) ähneln. Ferner sind neue Widgets enthalten, unter anderem um Kalender darzustellen. Das QtDBus-Modul dient außerdem zur Kommunikation zwischen Prozessen über die D-Bus-Bibliothek und auch die Entwicklungsplattform für Embedded-Linux Qtopia Core erhielt einige Verbesserungen.

Alle Änderungen im Detail erklärt Trolltech in der Dokumentation. Die Technology Preview von Qt 4.2 steht ab sofort zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  2. Hybridmagnet: Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
    Hybridmagnet
    Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld

    Mit einem Hybridmagneten hat ein Team in China einen Rekord aus den USA für das stärkste stabile Magnetfeld überboten.

  3. Clop: Ransomwaregruppe erpresst scheinbar falsches Wasserwerk
    Clop
    Ransomwaregruppe erpresst scheinbar falsches Wasserwerk

    Eine Ransomwaregruppe hat sich nach einem Hack eines Wasserversorgungsunternehmens in Großbritannien offenbar vertan und ein anderes Werk erpresst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /