• IT-Karriere:
  • Services:

Qimonda liefert erste Notebook-Speicher mit DDR3

SO-DIMMs gehen an ATI zur Chipsatzentwicklung

Der Infineon-Ableger Qimonda hat die nach eigenen Angaben weltweit ersten SO-DIMMs mit DDR3-Speicher hergestellt. Das Unternehmen will die Speichermodule für Notebooks nun an ATI in Muster-Stückzahlen liefern, um die Entwicklung von Chipsätzen anzukurbeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Warum sich Qimonda für den Start der Kommerzialisierung von DDR3 ATI als Partner ausgesucht hat, gab das Unternehmen nicht bekannt. Auch die Entwicklung der SO-DIMMs selbst stammt nicht vollständig von Qimonda, die Module wurden zusammen mit Nanya fertig gestellt.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

SO-DIMM mit DDR3
SO-DIMM mit DDR3
Sie bestehen aus acht 512-MBit-Chips, einer der Riegel fasst damit 512 MByte. DDR3-Speicher ist durch seinen von 1,8 Volt bei DDR2 auf 1,5 Volt reduzierten Spannungsbedarf für Notebooks besonders interessant. Die Speicher erreichen eine durch einen Prefetch von 8 statt bisher 4 Bits effektive Datenraten von 800 oder 1.067 MHz.

Qimonda rechnet mit einer Massenproduktion von DDR3-SO-DIMMs und passenden Chipsätzen im Jahr 2007. Schon 2008 soll, so eine Studie der Marktforscher von DRAM Exchange, der Anteil an DDR3 an der gesamten Produktion 30 Prozent betragen und 2009 soll DDR3 die meistverkaufte Speichertechnik sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra microSDXC 128 GB für 15€ und Seagate Expansion Desktop 6 TB für 99€)
  2. (u. a. Acer ED323QURA WQHD/144 Hz/Curved für 289€ statt 359,09€ im Vergleich und Canon EOS...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich)
  4. (u. a. SanDisk Extreme microSDXC 400 GB für 77€ und Philips NeoPix Ultra für 349€ statt 449...

Wurstloch 10. Jul 2006

www.qimonda.com: The components are twice as fast as today's highest speed DDR2 memory...

Phlexonance 03. Jul 2006

Indirekt hat es etwas damit zu tun. Datenrate ist ja bit mal frequenz, ergo bit pro...

Nico Ernst 30. Jun 2006

So laut nun auch wieder nicht - aber Danke für den Hinweis, war bereits korrigiert.


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

    •  /