Frauen dominieren Spielemarkt - auf dem Handy

Rate- und Kartenspiele stehen hoch im Kurs

59 Prozent aller Handyspieler sind Frauen. Dies fand das Marktforschungsunternehmen Parks Associates in seiner Studie "Electronic Gaming in the Digital Home" heraus. Dabei spielen knapp zwei Drittel der Frauen mindestens 1 bis 4 Stunden pro Monat.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Marktforscher vermuten, dass die Art der Spiele, die aufs Handy geladen werden, der Spielleidenschaft von Frauen entgegenkommt. So soll das schöne Geschlecht laut Parks Associates auch im Internet eher Karten- oder Ratespiele bevorzugen. Männer dagegen begeistern sich mehr für Action- und Rollenspiele.

Damit sind Frauen die treibende Kraft bei der Entwicklung von Handyspielen und die Industrie täte gut daran, sich an den Vorlieben insbesondere der weiblichen Klientel zu orientieren, empfiehlt John Barrett, Chef bei Parks Associates, um die Umsätze bei Handyspielchen in Zukunft weiter zu steigern. Die Studie bezieht ihre Zahlen aus einer Beobachtung von 2.000 Spielern mit Internetzugang in den USA.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

  3. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /