Abo
  • Services:

nLite - Abgespeckte oder aktuelle Windows-CDs erstellen

Angepasste Windows-CDs erleichtern Administratoren die Arbeit

Mit nLite existiert ein kleines Werkzeug, mit dem man Windows 2000, XP und Windows Server 2003 bei Bedarf von unnötigem Ballast befreien kann. Dank der Möglichkeit, so genannte Textmode-Treiber mit auf die Windows-CD zu integrieren, kann man das Betriebssystem sogar auf SATA-Festplatten installieren, ohne das in die Jahre gekommene Diskettenlaufwerk hervorkramen zu müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

nLite 1.0
nLite 1.0
Nach der Herausgabe etlicher Release Candidates hat sich der Autor "nuhi" dazu entschlossen, nLite als finale Version 1.0 zur Verfügung zu stellen. Das kleine Werkzeug nimmt dem Anwender einiges ab, wenn es um die Installation der NT-basierten Windows-Versionen geht.

Inhalt:
  1. nLite - Abgespeckte oder aktuelle Windows-CDs erstellen
  2. nLite - Abgespeckte oder aktuelle Windows-CDs erstellen

Besonders praktisch ist die Einbindung von Treibern: Nicht ganz zu Unrecht provozierte Robin Miller von Newsforge seinerzeit mit der Aussage, dass Windows für Endkunden nicht zu empfehlen sei und spielte dabei vor allem auf die seit Jahren ungepflegte Treiberunterstützung von Windows-XP-CDs an. Besonders installationskritische Treiber, wie etwa die Unterstützung von Serial-ATA-Laufwerken, lassen sich während einer normalen Windows-Installation nur über das betagte Diskettenlaufwerk nachrüsten. Selbst die vergleichsweise aktuelle offizielle Windows-XP-CD mit dem Service Pack 2 lässt den Anwender im Stich.

nLite 1.0
nLite 1.0
Eine Hoffnung stellt hier erst Windows Vista dar, das von Haus aus eine bessere Treiberunterstützung mitbringt und Treiber während der Installation auch von CDs oder USB-Geräten nachladen kann. Mit nLite lassen sich solche wichtigen Treiber direkt in die Windows-CD integrieren. Eine Installation auf SATA-Festplatten stellt dann auch ohne Diskettenlaufwerk kein Problem mehr dar und andere Schnittstellen funktionieren ebenfalls auf Anhieb, sofern man die Treiber integriert hat.

Nicht nur Treiber lassen sich einbinden, sondern auch Voreinstellungen in der Registrierung nimmt man so vor. So kann der Nutzer etwa schon vor der Installation bestimmen, dass der Explorer Erweiterungen bei bekannten Dateitypen wieder anzeigt oder etwa nicht freigegebene Ordner in der Netzwerkumgebung sammelt.

nLite - Abgespeckte oder aktuelle Windows-CDs erstellen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Football Manager 2018 für 14,49€)
  2. 89,99€ (Vergleichspreis 103,54€)
  3. 138,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 149,90€)
  4. 399€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Extra-Rabatt...

Maniac 03. Jul 2006

Hi Ihr Profis, hat schonmal jemand was von Slipstream gehoert? Da haette man sich die 2...

föhn 02. Jul 2006

die windows-reihe war schon immer scheisse...

Gluecksbaerchi 01. Jul 2006

Ich glaube ohne das Tool würde ich mir Win schon gar nicht mehr installieren :) Service...

MNEmOnIc01 01. Jul 2006

Klar doch.. Windows wird die "Klickmich.txt.com" schon mit dem richtigen Programm...

magicmave 30. Jun 2006

Sorry hatte verstanden, das es als Produktiv eingesetzt wurde. Ich habe zwar auch Winxp...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /