nLite - Abgespeckte oder aktuelle Windows-CDs erstellen

nLite 1.0
nLite 1.0
Etliche lästige Neustarts des frischen Betriebssystems erspart sich derjenige, der auch gleich Sicherheits-Patches mit in die CD integriert. Das Service Pack 3 soll erst in der zweiten Jahreshälfte des Jahres 2007 erscheinen. Solange gibt man sich entweder mit dem Windows-Update ab oder greift zu Patch-Paketen, die sich mit nLite einbinden lassen. Bei der Erstellung sollte hier jedoch vorsichtig vorgegangen werden. Insbesondere bei den Sprachversionen ist darauf zu achten, die korrekte Version der verschiedenen bereitstehenden Pakete zu installieren.

Stellenmarkt
  1. Projektleitung / Geschäftsprozessmanager/-in (m/w/d)
    Bezirksamt Neukölln von Berlin, Berlin
  2. Java-Entwickler (m/w/d)
    BWS Consulting Group GmbH, Wolfsburg, Hannover, Dortmund
Detailsuche

nLite 1.0
nLite 1.0
Zudem lässt sich Windows mit Hilfe von nLite von unnötigen Komponenten befreien: Eigentlich eher von Paketmanagern unter Linux bekannt, warnt das Tool sogar bei Abhängigkeiten zwischen verschiedenen Applikationen, die man entfernen möchte. Vor einigen Einstellungsmöglichkeiten wird auch deutlich gewarnt, das Resultat könnte eine unbrauchbare Windows-Installation sein, die den Nutzer vor allem mit schwer nachvollziehbaren Fehlern bestrafen kann. Schließlich lassen sich zusätzliche Anwendungen integrieren. Dem Nutzer steht eine größere Auswahl bereits fertiger Pakete auf der Homepage zur Verfügung. Wer viele Einstellungen vornimmt und sich bei diesen nicht sicher ist, sollte seine fertige Installations-CD jedoch erst einmal ausgiebig testen, um vor Überraschungen gefeit zu sein.

Das Erstellen einer mit nLite behandelten Windows-CD benötigt einige Zeit, die der Anwender jedoch wieder einspart, da man auf Wunsch die Windows-Installation auch von selbst ablaufen lassen kann. Bei komplexeren Änderungen an der Windows-CD empfiehlt es sich jedoch, das installierte Betriebssystem etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Trotz Warnhinweisen des Programms ist es durchaus möglich, Windows so weit abzuspecken, dass es nur noch eingeschränkt funktioniert.

nLite 1.0
nLite 1.0
Wer sich öfter mit Windows-Installationen beschäftigt, dürfte in dem kostenlosen Werkzeug eine angenehme Lösung finden, ohne gleich das Administrationshandbuch von Windows-XP zu bemühen, um Unattended-CDs in mühevoller Kleinarbeit selber zu erstellen. Aber auch für Anwender, die möglicherweise selten Windows installieren, könnte nLite interessant sein. Immerhin kann man während der Erstellung der CD noch andere Dinge erledigen, während man bei einer regulären Windows-Installation vor allem eines tut: warten auf den nächsten Neustart.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Tool nLite ist mehrsprachig und unterstützt alle Sprachversionen von Windows 2000, XP und Windows Server 2003. Auch die 64-Bit-Versionen von Windows XP und Windows Server 2003 werden unterstützt. Um nLite benutzen zu können, benötigt man das .Net Framework 2.0. Der Download ist etwa 1,5 MByte groß und lässt sich von www.nliteos.com herunterladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 nLite - Abgespeckte oder aktuelle Windows-CDs erstellen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Maniac 03. Jul 2006

Hi Ihr Profis, hat schonmal jemand was von Slipstream gehoert? Da haette man sich die 2...

föhn 02. Jul 2006

die windows-reihe war schon immer scheisse...

Gluecksbaerchi 01. Jul 2006

Ich glaube ohne das Tool würde ich mir Win schon gar nicht mehr installieren :) Service...

MNEmOnIc01 01. Jul 2006

Klar doch.. Windows wird die "Klickmich.txt.com" schon mit dem richtigen Programm...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. Betrug: Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt
    Betrug
    Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt

    Die E-Mail stammt von Paypals Servern und weist auf eine unter Paypal.com einsehbare Transaktion hin. Doch hinter E-Mail und Hotline stecken Betrüger.

  2. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

  3. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /