Abo
  • Services:

Animago Award 2006 - Computergrafik-Wettbewerb auf DVD

Auch preisgekürte Beiträge der letzten zehn Jahre enthalten

Jedes Jahr im Mai werden beim deutschen Animago Award die besten Computergrafik-Kreationen und Filmeffekte aus dem In- und Ausland prämiert. Jedes Jahr erscheinen die eingereichten Beiträge auf DVD und in diesem Jahr sind auf Grund eines Jubiläums auch die Gewinner der letzten zehn Jahre mit dabei.

Artikel veröffentlicht am ,

Die nun zum Kauf erhältliche Doppel-DVD dokumentiert den auch international bedeutsamen Wettbewerb und enthält etwa sechs Stunden Animago-Beiträge aus den Bereichen Still, Animation, Compositing, Interactive sowie Games & Mobile Entertainment. Die DVDs enthalten neben den Filmen auch Zusatzinformationen sowie Abbildungen der prämierten Produktionen sowie aller eingereichten Arbeiten. Zum zehnjährigen Jubiläum ist auch der eingangs erwähnte Rückblick auf die Hauptpreisträger der letzten zehn Jahre mit dabei. Alle Beiträge der Preisträger liegen laut Digital Production auf den DVDs in hoher Bild- und Tonqualität vor.

GEZ-Werbung: Schwarzes Schaf
GEZ-Werbung: Schwarzes Schaf
Stellenmarkt
  1. Governikus GmbH & Co. KG, Bremen
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, München

Beim Animago Award 2006 schaffte es ein von Spans & Partner für die GEZ erstellter Werbespot auf den ersten Platz - dank eines gut gelungenen, simulierten schwarzen Schafs. Den zweiten Platz sicherte sich der französische Kurzfilm "90 degrees" und den dritten Platz besetzte der RTL-Spielfilm "Die Sturmflut" von CA Scanline/Unexpected. Die Flash-Animation "Trusted Computing" von Benjamin Stephan (LAFKON) und Lutz Vogel (pixelamusement.com) wurde mit dem Publikumspreis gewürdigt.

Die Doppel-DVD ist unter dem Titel "animago AWARD 2006" für rund 45,- Euro zzgl. Versand über den Animago-Online-Shop von Digital Production zu beziehen.

Der Anmeldezeitraum für den Animago Award 2007 liegt aller Voraussicht nach zwischen dem 15. Dezember 2006 und dem 28. Februar 2007.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€ (Vergleichspreis 198€)
  2. 104,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...
  3. (u. a. HP 15.6"-FHD-Notebook mit i5-8300H, 8 GB DDR4, 1 TB HDD, Intel Optane 16 GB, GTX 1050 und...
  4. (u. a. HTC U Ultra für 199€ statt 249,95€ im Vergleich)

ehemaliger leser 30. Jun 2006

hatte ebenfalls das dp öfters gekauft seit dem neuen chefredakteur vor einem jahr ist das...

Offener Widerstand 30. Jun 2006

Ich würde die DVD schon aufgrund des GEZ Gewinners nicht kaufen wollen.

mh_ 29. Jun 2006

Hmm muss sagen habe früher auch mal gewonnen, den 3. Platz, und war nicht in der Jury...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /