• IT-Karriere:
  • Services:

Solaris 10 soll Xen 2007 unterstützen

OpenSolaris schon früher mit Virtualisierungslösung

Die Virtualisierungstechnik Xen soll Mitte 2007 in dem Unix-Betriebssystem Solaris 10 verfügbar sein, berichtet das IT-Magazin eWeek. Bis Ende des Jahres soll Xen schon Einzug in das freie OpenSolaris halten, bevor es dann im nächsten Jahr auch in Solaris gelangt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Noch im Juli 2006 will Sun dem OpenSolaris-Projekt Quelltext übergeben, mit dem Xen integriert und damit die Domäne 0 eingeführt wird, die unpriviligierten Domänen Speicherplatz und Ähnliches zur Verfügung stellt. Dazu wird das Projekt Solaris Dom0 genutzt, erklärte laut eWeek.com Suns CTO Tim Marsland auf einer Presseveranstaltung in San Francisco. Solaris Dom0 unterstützt 32- und 64-Bit-Linux sowie Solaris DomU, die unpriviligierten Domänen, die nicht direkt auf die Hardware zugreifen dürfen. Innerhalb der nächsten vier Monate soll OpenSolaris volle Xen-Unterstützung erhalten.

Bis Mitte 2007 soll Xen dann auch in Solaris 10 gelangen, was Sun an sich schon für Ende 2005 versprochen hatte. Support für Xen in Solaris 10 soll es laut Marsland sowohl von Sun direkt als auch von XenSource, der Firma hinter Xen, geben. Damit unterstützt Sun eine weitere Virtualisierungstechnik neben der eigenen Container-Lösung. Auch mit VMware arbeitet Sun eng zusammen, um den Kunden so die Wahl zwischen verschiedenen Lösungen zu lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 80,99€
  3. 3,61€
  4. 53,99€

MarJak 30. Jun 2006

Hallo ich habe ein Problem bei der installation von Solaris 10 1/06 und auch 6/06 Der...

Sportdirektor KGB 30. Jun 2006

Wann ist das denn gewesen? Als es Caro-Kaffe nur auf Bezugsmarken gab? Also 1946 oder so ..


Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

    •  /