Abo
  • Services:
Anzeige

Lizenzprüfung: Nutzer wirft Microsoft Spyware-Verteilung vor

Windows-Anwender verklagt Microsoft wegen Lizenzprüfung

In den USA hat ein Windows-Nutzer aus Los Angeles eine Klage gegen Microsoft eingereicht, wonach der Konzern Spyware vertreiben würde. Stein des Anstoßes ist die seit dem gestrigen 28. Juni 2006 der Pilotphase entstiegene Gültigkeitsprüfung einer Windows-Lizenz. Der Spyware-Vorwurf begründet sich damit, dass die über die Update-Funktion von Windows XP eingespielte Software Kontakt zu Redmond-Servern aufnimmt.

Der Kläger Brian Johnson wirft Microsoft vor, die Nutzer nicht ausreichend darüber informiert zu haben, welche Funktionen die Lizenzprüf-Software ausführt, heißt es in einem Bericht der US-Zeitung Seattle Post Intelligencer. So wisse der Nutzer nicht, dass die Software Kontakt zu Microsoft-Servern aufnehme.

Anzeige

Die Klageschrift wirft Microsoft außerdem vor, das Prüfwerkzeug selbsttätig über die Update-Funktion des Betriebssystems zu installieren, worüber eigentlich nur sicherheitsrelevante Software-Aktualisierungen verteilt werden. Vor dem Herunterladen der Prüf-Software muss der Nutzer aber zunächst die EULA bestätigen. Bei Ablehnung der EULA wird die Software weder heruntergeladen noch installiert. Der Kläger will erreichen, dass seine Klage den Status einer Sammelklage erhält.

Gegenüber dem Blatt widersprach ein Microsoft-Anwalt der Auffassung, dass es sich bei der Lizenzprüf-Software um Spyware handele und bezeichnete die Klage als "grundlos". Microsoft behauptet, in der Prüftool-EULA alle notwendigen Informationen anzugeben und auf die Kontaktaufnahme zu Redmonds Servern hinzuweisen. Hierbei würden nur Angaben zum Computerhersteller, der verwendeten Sprache und dem Land übermittelt.

Nachdem am gestrigen 28. Juni 2006 die Testphase des Prüfwerkzeugs abgeschlossen wurde, hat Microsoft die zuvor tägliche Prüfung deaktiviert. Microsoft verspricht, eine Lizenzprüfung nun nur noch einmalig vorzunehmen und diese nur zu wiederholen, sobald das Prüfwerkzeug aktualisiert wird und der Nutzer dieses herunterlädt sowie installiert. Gegenüber dem US-Magazin BetaNews.com gab der Software-Gigant jedoch an, in jedem Fall etwa alle 90 Tage eine erneute Gültigkeitsprüfung vorzunehmen. Derzeit ist unklar, welche Angabe hiervon stimmt.


eye home zur Startseite
AvalonMr 07. Mai 2009

De Rosa - Prevention

EP Forever 16. Okt 2006

Die Eselpsychos gibt es noch, allerdings wird es wohl keine neue offizielle Eselpsychos...

Myr 09. Jul 2006

Ja wie auch, es ist eine Dienstleistung von Hersteller nicht vom Verkaufer, die machen...

OhMann 03. Jul 2006

Er(n)st denken und dann schreiben :-) Und lies nicht soviel Computerbild - das ist...

OhMann 03. Jul 2006

Also ich kann mir nicht vorstellen das Linux Fans lügen über Microsoft und Windows...


Jan Schejbal / 29. Jun 2006

MS macht dumme Fehler [UPDATE]



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert GmbH, München
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. SCHOTT AG, Mitterteich
  4. Constantia Business Services GmbH, Pirk


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  2. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Remote Desktop

    Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

  2. Telekom-Chef

    Regulierung soll an schlechtem Glasfaserausbau schuld sein

  3. Hacker One

    Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit

  4. Memories of Mars

    Basisbau und Überlebenskampf auf dem Roten Planeten

  5. Elektromobilität

    Audi testet intelligentes Energiesystem für daheim

  6. Mi Notebook Air

    Xiaomi baut Quadcore und Nvidia-Grafik ein

  7. Amazon Go

    Kassenloser Supermarkt öffnet

  8. Microsoft

    Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten

  9. Künstliche Intelligenz

    Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles

  10. Gemeinsame Bearbeitung

    Office für Mac wird teamfähig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Schön die Fehler bei anderen Suchen

    nille02 | 11:27

  2. Re: Kein Problem, liebe USA

    martin28 | 11:25

  3. Re: Regulierung ist immer schlecht für die...

    sundilsan | 11:25

  4. Re: SPD müsse sich erneuern?

    Palerider | 11:23

  5. Re: Halt deine sch**ß Fr*ss* und bau einfach mal...

    sundilsan | 11:20


  1. 11:29

  2. 10:58

  3. 10:43

  4. 10:28

  5. 10:10

  6. 09:31

  7. 09:16

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel