• IT-Karriere:
  • Services:

AMD erwartet auch Desktop-PCs mit Athlons von Dell

Analysten rechnen im September 2006 mit ersten Rechnern

In einem Interview mit der "Financial Times Deutschland" bestätigte eine AMD-Managerin, dass der Prozessorhersteller an seinen neuen Kunden Dell nicht nur Opterons verkaufen will. US-Analysten rechnen schon für das Sommergeschäft in den USA mit Desktop-Rechnern von Dell, in denen AMD-Prozessoren stecken.

Artikel veröffentlicht am ,

Die FTD sprach dazu mit Margaret Lewis, die bei AMD Strategien für Geschäftskunden-Software entwickelt. In dem Interview betonte die Managerin: "In der Vergangenheit hat es nie lange gedauert, bis Hersteller nach dem Einbau von AMD-Chips in Server auch PC und Laptops mit unseren Prozessoren ausgestattet haben." Einen konkreten Hinweis, dass Dell nach seinen jüngst angekündigten Opteron-Servern auch tatsächlich Desktop-Rechner und Mobilcomputer mit AMD-Prozessoren anbieten will, konnte Lewis jedoch noch nicht geben.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest

Dennoch reißen die Gerüchte um einen vollständigen Schwenk von Dell in Richtung AMD nicht ab. So zitiert auch die FTD den Analysten Glen Yeung von der Citibank, nach dessen Informationen Dell bereits im September 2006 Desktop-PCs mit AMD-CPUs verkaufen wolle.

Der Termin käme gerade noch rechtzeitig zum in den USA wichtigen "Back to School"-Geschäft, wo viele Studenten sich nach der Sommerpause neue Rechner von den Eltern schenken lassen. Gefragt sind hier meist sehr günstige und kompakte PCs und da könnte AMD mit seinen teils deutlich günstigeren Prozessoren durchaus punkten. Allerdings will Intel bereits im Juli seinen "Core 2 Duo" auf den Markt bringen und im Anschluss nach bisher unbestätigten Angaben die Preise für Pentium D und Pentium 4 deutlich senken. AMD wiederum soll die Preise für seine Produkte nach dem Start des Core 2 Duo beinahe halbieren - genau darauf könnte Dell setzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)

asdff 29. Jun 2006

mir is schon klar gewesen was du meinst, denk ich mal ;-) aber mit dem "ausbluten", es...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  2. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  3. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /